Zur Startseite Neues zu Bioethikthemen Presseartikel und -mitteilungen Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten Gesetze, Stellungnahmen, Texte Literatur, Bücher Adressen aus Politik, Forschung und Gesellschaft Ausgewählte Links Anregungen, Lob, Kritik Kontaktanschrift Menueleiste
Zur Interessen-
Gemeinschaft in:

Bayern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Hessen
Schleswig-Holstein

Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland

Downloads - Wichtige Reden zur Bioethikdebatte

http://www.bundestag.de/gremien/medi/medi_deb.html
Zusammenstellung der Enquetekommission von Bundestagsdebatten zu Themen der Bioethik

Einberufung eines nationalen Ethikrates
Druckversion als Word 6.0/95-Dokument als besonderer Service unsererseits
Nahe an der Politik, dialogoffen und unabhängig soll der nationale Ethikrat die öffentliche Debatte um die Gentechnik anstoßen. Der Rat hat einerseits Beratungsfunktion, soll aber auch Einfluß nehmen auf konkrete politische Entscheidungen. In ihm werden Kritiker und Befürworter sitzen.
Bundeskanzler Gerhard Schröder zeigte in einer Rede am 5.April 2001 vor der Katholischen Akademie Berlin die zukünftige Rolle und den Hintergrund dieses neuen Gremiums auf.
PRESSEMITTEILUNG BUNDEREGIERUNG 05.04.01

Interview von Bundeskanzler Gerhard Schröder mit dem "Tagesspiegel", 8. April 2001, geführt am 5.4.01
Druckversion als Word 6.0/95-Dokument
Anmerkung: Darin geht es ebenfalls um den Ethikrat und die Gentechnik. Sehr interessante Aussagen...

Rede von Bundeskanzler Gerhard Schröder in der katholischen Akademie, Berlin, 5.April 2001 (BPA-Mitschrift)
Druckversion als Word 6.0/95-Dokument
Anmerkung: Hier wird ebenfalls der Ethikrat erläutert. Auf die Worte kommt es an...

Gemeinsame Presseerklärung über die Begegnung des Präsidiums der Sozialdemokratischen Partei Deutschlands mit Vertretern des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland
Das Präsidium der SPD unter der Leitung des SPD-Vorsitzenden,Bundeskanzler Gerhard Schröder, und Vertreter des Rats der Evangelischen Kirche in Deutschland unter Leitung des Ratsvorsitzenden, Präses Manfred Kock, sind am 12. Februar 2001 in Berlin zu einem zweistündigen Gespräch zusammengetroffen.
Gesprächsthemen waren Fragen der ethischen und politischen Rahmensetzung zu Möglichkeiten der Gentechnik, Fragen der Zuwanderungspolitik und der Abwehr des Rechtsextremismus, die Erweiterung der Europäischen Union und der Beitrag der Kirchen im Europäischen Einigungsprozess sowie Fragen der Entwicklungspolitik.
Pressestelle der EKD 12.02.01

Einrichtung eines Nationalen Ethikrates
Die Forschung auf dem Gebiet der Lebenswissenschaften macht rapide Fortschritte und bringt fast täglich neue Erkenntnisse über die Mechanismen des Lebens.
Die Entzifferung des menschlichen Genoms berührt als herausragendes Beispiel wie keine wissenschaftliche Errungenschaft zuvor das Wesen und Selbstverständnis des Menschen. In der Frage nach dem Umgang mit diesen Fortschritten rücken ethische Fragen in den Vordergrund, die Politik nur in Übereinstimmung mit der gesellschaft beantworten kann und darf. Der dazu benötigte frei Diskurs setzt einen hohen Sachverstand der Experten und ein breites Wissen in der Bevölkerung voraus.
Der Bundeskanzler hat deshalb am 12. Februar 2001 in einem Gespräch mit dem Rat der Evangelischen Kirchen in Deutschland die Einrichtung eines Nationalen Ethikrates in den nächsten Wochen angekündigt.
MITTEILUNG DER BUNDESREGIERUNG 12.02.01

http://www.kritischebioethik.de/winteranmerkungen.doc
Analyse zu Positionen und Argumentationsweisen von Dr. Stefan Winter in seinem Redebeitrag am 11. 12. 2000 in Bethel, bei einer Tagung der Enquete-Kommission "Recht und Ethik in der modernen Medizin" zum Thema "Nicht-Einwilligungsfähigkeit und medizinische Forschung"
(Quelle: Wortprotokoll dieser Tagung, S. 30-33, 36)
Verfasser: Renate Demski, ALZheimer-ETHik
8-seitiges Dokument im Format WORD 6.0/95
Sehr empfehlenswert für alle die mehr über Dr. Winter erfahren wollen.

Freiheit, Verantwortung, Menschenwürde: Warum Lebenswissenschaften mehr sind als Biologie
Ansprache des Präsidenten der Max Planck-Gesellschaft, Hubert Markl, anlässlich der 52. Ordentlichen Hauptversammlung der Max-Planck-Gesellschaft zur Förderung der Wissenschaften e.V.
Berlin, am 22. Juni 2001

http://www.bundespraesident.de/top/dokumente/Rede/ix_41073.htm
"Wird alles gut? - Für einen Fortschritt nach menschlichem Maß"
Berliner Rede 2001 in der Staatsbibliothek zu Berlin von Bundespräsident Johannes Rau
Anmerkung: Unbedingt lesen!

http://dbk.de/presse/pm2001/pm2001030601.html
Predigt von Joachim Kardinal Meisner, Erzbischof von Köln, bei der Frühjahrs-Vollversammlung der Deutschen Bischofskonferenz in Augsburg am Dienstag, 6. März 2001
Anmerkung: Auch wenn vielleicht nicht jeder ein Freund der Kirche ist lohnt es sich, diesen Text zu lesen.

http://www.bundespraesident.de/top/dokumente/Rede/ix_30251.htm
Grußwort des Bundespräsidenten zur Erüffnung des Jahres der Lebenswissenschaften am 30.01.01 in Anlehnung an seine Rede zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus vom 26.01.01,

http://www.bundespraesident.de/top/dokumente/Rede/ix_30128.htm
Die Rede zur Sondersitzung des Deutschen Bundestages aus Anlass des Gedenktages für die Opfer des Nationalsozialismus am 26.1.01 im Wortlaut
sehr empfehlenswert

http://www.bundesregierung.de/top/dokumente/Rede/ix_29083.htm
Rede von Bundeskanzler Gerhard Schröder in der Evangelischen Akademie in Tutzing vom 17.01.01
Achtung! 17 Seiten. Es lohnt sich aber.

http://www.cdu.de/politik-a-z/gentechnik/rede-merkel-131200.htm
Rede von Dr. Angela Merkel, Vorsitzende der CDU Deutschlands, auf dem Kongreß
"Auch in Zukunft menschenwürdig leben. Ethik und Gentechnologie im 21. Jahrhundert"
Berlin, 13. Dezember 2000

http://www.bmgesundheit.de/presse/reden/041100.htm
Der (Alp)Traum von der leidenfreien Gesellschaft
Rede von Bundesgesundheitsministerin Andrea Fischer am 4.11.00 auf der Veranstaltung von Bündnis 90/Die Grünen

zurück