Zur Startseite Neues zu Bioethikthemen Presseartikel und -mitteilungen Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten Gesetze, Stellungnahmen, Texte Literatur, Bücher Adressen aus Politik, Forschung und Gesellschaft Ausgewählte Links Anregungen, Lob, Kritik Kontaktanschrift Menueleiste
Zur Interessen-
Gemeinschaft in:

Bayern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Hessen
Schleswig-Holstein

Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland

Presse

Pressespiegel 16. - 30. November 2015

Anzahl: 90 Artikel, Stand 27.06.16

30. November 2015

Wissenschaftler kritisieren Glyphosat-Bewertung von EU-Behörde
AERZTEBLATT.DE 30.11.15

Kaufmännische Krankenkasse warnt vor steigenden Arzneimittelausgaben
Hannover/Berlin – Maßnahmen gegen steigende Arzneimittelausgaben fordert die Kaufmännische Krankenkasse KKH. Denn trotz der 2011 eingeführten Nutzenbewertung neuer Medikamente steigen diese laut der Kasse unaufhaltsam.
AERZTEBLATT.DE 30.11.15

Justiz kassiert Nordirlands Abtreibungsrecht
AERZTEBLATT.DE 30.11.15

Aids bleibt zweithäufigste Todesursache unter Jugendlichen
AERZTEBLATT.DE 30.11.15

Blutstammzellen: Junges Blut kann Alterungsprozesse umkehren
Im Alter lässt das Gedächtnis nach und der Geist wird langsamer. Forscher aus den USA haben jetzt ausprobiert, ob sie diesen Prozess aufhalten können, indem sie älteren Mäusen Knochenmark von jüngeren Mäusen übertragen. Das Ergebnis: Das junge Blut wirkt wie ein Jungbrunnen. Womöglich gibt es Anknüpfungspunkte für den Menschen.
Von Katrin Zöfel
DEUTSCHLANDFUNK 30.11.15


28. November 2015

Neue Zelltypen in der Großhirnrinde entdeckt
Houston – Die Großhirnrinde von Säugetieren, die vielleicht komplexeste Struktur des Universums, ist noch komplexer als bisher angenommen. Ein deutsch-amerikanisches Forscherteam beschreibt in Science (2015: doi: 10.1126/science.aac9462) gleich fünf bisher unbekannte Zelltypen und versucht, deren Verdrahtung zu entschlüsseln.
AERZTEBLATT.DE 28.11.15


27. November 2015

Verbot geschäftsmäßiger Sterbehilfe kommt
AERZTEBLATT.DE 27.11.15

Bundesrat billigt Sterbehilfegesetz
Die geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung steht in Deutschland künftig unter Strafe. Der Bundesrat billigte in seiner Sitzung am 27. November 2015 ein entsprechendes Gesetz zur Einführung eines neuen Straftatbestandes - § 217 StGB.
BUNDESRAT Plenum kompakt 27.11.15

Bundesrat billigt Hospiz- und Palliativgesetz
AERZTEBLATT.DE 27.11.15

Hospiz- und Palliativgesetz passiert den Bundesrat
Der Bundesrat billigte in seiner Sitzung am 27. November 2015 das Hospiz- und Palliativgesetz. Es setzt Anreize zur Entwicklung einer Palliativkultur in der stationären Versorgung in Pflegeheimen und Krankenhäusern und verbessert die Finanzierung der ambulanten Hospizdienste und stationären Hospize.
BUNDESRAT Plenum kompakt 27.11.15

Gesetz zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland (Hospiz- und Palliativgesetz - HPG)
Beschluss des Bundesrates
Bundesrat Drucksache 519/15 (Beschluss) 27.11.15 (4 Seiten, PDF-Format)

Krankenhausreform: Länder fordern „Teilmonistik“ bei Investitionskosten
Berlin – Der Bundesrat hat heute das Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) gebilligt. Damit kann das KHSG, das der Bundestag Anfang des Monats verabschiedet hatte, in Kraft treten.
AERZTEBLATT.DE 27.11.15

Bundesrat billigt Krankenhausstrukturgesetz
Mehr Geld für die Pflege im Krankenhaus sowie Qualität als Maßstab für die Krankenhausplanung und -finanzierung - dies sind die wesentlichen Inhalte des Krankenhausstrukturgesetzes, das der Bundesrat am 27. November 2015 gebilligt hat.
BUNDESRAT Plenum kompakt 27.11.15

Korruptionsgesetz: Bundesärztekammer fordert konkretere Vorgaben
Berlin - Die Bundesärztekammer (BÄK) begrüßt grundsätzlich die Gesetzesinitiative der Großen Koalition zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen.
AERZTEBLATT.DE 27.11.15

Korruption im Gesundheitswesen: Die Sorge vor dem Staatsanwalt bleibt
Beerheide, Rebecca
In dieser Legislaturperiode soll es gelingen: Ein Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen. Mit dem aktuellen Gesetzesentwurf bleibt es weiterhin fraglich, wie gewünschte Kooperationen zwischen Ärzten und anderen Heilberufen straffrei bleiben.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Transparenzkodex: Pharmafirmen legen Zahlungen offen
Osterloh, Falk
Ab Mitte 2016 wollen Pharmafirmen veröffentlichen, wie viel Geld sie Ärzten zukommen lassen. Namen wollen sie aber nur nennen, wenn die Ärzte zustimmen. Der Bundesärztekammer geht das nicht weit genug.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Gemeinsamer Bundesausschuss: Diskussion über demokratische Legitimation
Bee
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

E-Health-Gesetz: Gesetzgeber erhöht Druck auf Kassen und Ärzten
Bee
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Elektronischer Arztbrief: Austausch über KV-Connect funktioniert
Krüger-Brand, Heike E.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Aus drei mach eins: Ausbildungsreform für Pflegeberufe
Berlin – Aus drei mach eins: Die Ausbildung der drei bisherigen Pflegeberufe soll künftig vereinheitlicht werden.
AERZTEBLATT.DE 27.11.15

Pflegedokumentation: IT-Unterstützung bringt Vorteile
Krüger-Brand, Heike E.
Nicht nur in der medizinischen, sondern auch in der pflegerischen Versorgung rücken elektronische Prozesse und pflegeunterstützende Technologien in den Blick.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Pflegebedürftige: Zahl steigt stärker als erwartet
Richter-Kuhlmann, Eva A.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Deutscher Krankenhaustag: Unverhofftes Lob für den Minister
Stüwe, Heinz
Der Sinneswandel ist erstaunlich: Nach Änderungen, die die Kliniken entlasten, loben die Krankenhausträger nun Hermann Gröhes Reformgesetz. Die Umsetzung aber birgt Konfliktstoff. Qualitätsverträge und Portalpraxen sind nur zwei Stichworte.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Deutsche Stiftung Organtransplantation: Gemeinsam mehr erreichen
Schulte-Strathaus, Regine
Die Anzahl der Transplantationsbeauftragten soll erhöht und die Verzahnung mit den Intensivstationen intensiviert werden.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Telemedizin: Angekommen, aber noch nicht umgesetzt
Schmidt, Klaus
Telekonsile, das Einholen von ärztlichen Zweitmeinungen und der Befundaustausch sind Beispiele für Anwendungen, in denen sich Telemedizin bewährt hat.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Fachgesellschaft im Wandel: Von Lochkarten zu Big Data
Krüger-Brand, Heike E.
Die Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie blickt anlässlich ihres 60-jährigen Bestehens auf eine teilweise rasante Entwicklung ihrer Fachbereiche zurück.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Biomedizinische Forschung: Analyse zur Genomchirurgie
Krüger-Brand, Heike E.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Webportal: Tierversuchsfreie Forschung
EB
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Medizininformatik: Brücken zwischen Dateninseln
Krüger-Brand, Heike E.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Forschungsprogramm: „Technik zum Menschen bringen“
EB
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(48) 27.11.15

Pränataldiagnostik: Es gibt feministische Argumente gegen Abtreibungen
Dass Frauen das Recht auf Abtreibung haben sollten, ist innerhalb der Frauenbewegung Konsens. Kirsten Achtelik betritt daher dünnes Eis, wenn sie in ihrem Buch "Selbstbestimmte Norm" mit der Pränataldiagnostik abrechnet, weil diese zu selektiven Abtreibungen führe.
Interview von Barbara Vorsamer
SUEDDEUTSCHE.DE 27.11.15

Künstliche Herzklappe nach dem Vorbild der Natur
Für ihre Doktorarbeit an der Universität Stuttgart wurde die IGB-Wissenschaftlerin Dr. Svenja Hinderer am 26. November 2015 mit dem Deutschen Studienpreis 2016 der Körber-Stiftung ausgezeichnet. Mit einem modifizierten Elektrospinnverfahren gelang es Hinderer einen Herzklappenersatz herzustellen, dessen strukturelle, mechanische und biochemische Eigenschaften denen natürlicher Taschenklappen sehr nahe kommen – und der im Kinderherzen mitwachsen könnte.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Fraunhofer-Institut für Grenzflächen- und Bioverfahrenstechnik IGB 27.11.15

Typ 1-Diabetes: Neue Therapie strebt Umerziehung des Immunsystems an
San Francisco – US-Forscher haben erstmals eine neue Variante der Immuntherapie an Patienten mit Typ 1-Diabetes getestet. Sie entnahmen den Patienten regulatorische T-Zellen, vermehrten sie im Labor und infundierten diese dann den Patienten.
AERZTEBLATT.DE 27.11.15

Hafenstadt Tianjin: China baut weltgrößte Klon-Fabrik neben Gefahrengutlager
TAGESSPIEGEL 27.11.15


26. November 2015

Transplantationsmedizin: Flächendeckende Überprüfung der Programme abgeschlossen
Berlin – Die Überprüfung aller Transplantationszentren und -programme durch die Überwachungskommission und Prüfungskommission, die gemeinsam von Bundesärz­tekammer, Deutscher Krankenhausgesellschaft und GKV-Spitzenverband getragen werden, ist jetzt für den Zeitraum vor dem Skandal in der Transplantationsmedizin abgeschlossen.
AERZTEBLATT.DE 26.11.15

Organzuteilung: 134 Verstöße in Transplantationszentren aufgedeckt
Bei Vort-Ort-Kontrollen in deutschen Transplantationszentren haben Prüfer systematische Manipulationen festgestellt. Es zeigt sich ein Muster: Ärzte haben mit Medikamenten getrickst.
Von Anno Fricke
Ärzte Zeitung online, 26.11.15

Transplantationsmedizin: Jahresbericht 2014/2015 der Prüfungs- und Überwachungskommission vorgelegt
Berlin - Überwachungskommission und Prüfungskommission, in gemeinsamer Trägerschaft von Bundesärztekammer, Deutscher Krankenhausgesellschaft und GKV-Spitzenverband, haben nach Überprüfung aller 46 Transplantationszentren beziehungsweise 126 Transplantationsprogramme in Deutschland für den Prüfzeitraum der Jahre 2010 bis 2012 eine positive Bilanz ihrer Arbeit gezogen.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 26.11.15

Anti-Korruptionsgesetz: BÄK fordert konkretere Vorgaben
Die Bundesärztekammer (BÄK) begrüßt grundsätzlich die Gesetzesinitiative der Großen Koalition zur Bekämpfung der Korruption im Gesundheitswesen. Sie könne damit aber nur erfolgreich sein, wenn im System der Gesundheitsversorgung „die Fehlentwicklungen und Ursachen zumindest parallel und systematisch beseitigt werden“, gibt die BÄK in ihrer Stellungnahme zu dem Regierungsentwurf zu bedenken.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 26.11.15

Krankenhausreform: Regierung will „grundlegenden Strukturwandel“
Berlin – Die Bundesregierung hat noch einmal darauf hingewiesen, dass das „Ziel der Krankenhausreform die Herbeiführung eines grundlegenden Strukturwandels in der Krankenhauslandschaft“ ist.
AERZTEBLATT.DE 26.11.15

Gröhe warnt vor „Alarmismus“ wegen höherer Zusatzbeiträge
AERZTEBLATT.DE 26.11.15

Psychiater fordern, PEPP zu stoppen
Berlin – Noch befindet sich das Pauschalierende Entgeltsystem für psychiatrische und psychosomatische Kliniken (PEPP) in der Optionsphase. Doch schon ab 2017 müssen die Krankenhäuser bundesweit damit abrechnen. PEPP stößt seit langem auf heftige Kritik, weil es den Gegnern zufolge die Bedürfnisse psychisch erkrankter Menschen zu wenig berücksichtige.
AERZTEBLATT.DE 26.11.15

Griechenland: Krankenhäuser in der Sackgasse
Athen – Die andauernde Sparpolitik und die Verarmung breiter Teile der Bevölkerung verschärfen die Lage in den öffentlichen Krankenhäusern in Griechenland.
AERZTEBLATT.DE 26.11.15

Europäischer Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR): Redefreiheit für Gegner der Abtreibung
Der Europäische Gerichtshof für Menschenrechte (EGMR) rügt deutsche Urteile, die Abtreibungsgegnern Demonstrationen vor Abtreibungskliniken verbieten. von Jost Müller-Neuhof
TAGESSPIEGEL 26.11.15

Straßburg: Lebensschützer darf vor Arztpraxen demonstrieren
Menschrechtsgerichtshof entscheidet: Die Urteile mehrerer deutscher Gerichte, die Annens provokante Flugblattaktionen vor einer gynäkologischen Praxis verboten hatten, verletzten das Recht auf Meinungsfreiheit.
KATH.NET 26.11.15

Psychische Erkrankungen – zukunftsweisende Behandlungsansätze vorgestellt
Aktuelle Entwicklungen in der Stammzellenforschung eröffnen neue Perspektiven für die Behandlung psychischer Erkrankungen. Auf dem DGPPN Kongress 2015 stehen heute neue Forschungsansätze im Zentrum, von welchen psychisch erkrankte Menschen in Zukunft profitieren könnten. Sogenannte induzierte pluripotente Stammzellen versprechen, die Wissenschaft schon bald einen entscheidenden Schritt weiterzubringen.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutsche Gesellschaft für Psychiatrie und Psychotherapie, Psychosomatik und Nervenheilkunde (DGPPN) 26.11.15


25. November 2015

Viele Spenderorgane in China bleiben ungenutzt
AERZTEBLATT.DE 25.11.15

Online Portal unterstützt junge Menschen mit Krebs
Freiburg – Hilfe bei der Lebensbewältigung will die „Deutsche Stiftung für junge Erwachsene mit Krebs“ Patienten mit einem neuen Online-Portal geben.
AERZTEBLATT.DE 25.11.15

Immunsystem: Wie Einsamkeit die Gesundheit gefährdet
Chicago – Einsamkeit ist mehr als ein Gefühl: Epidemiologische Studien haben ergeben, dass soziale Isolation die Gesundheit gefährden kann und sogar das Sterberisiko leicht erhöht. Eine Studie in den Proceedings of the National Academy of Sciences (2015; doi:10.1073/pnas.1514249112) zeigt, welche immunologischen Mechanismen daran beteiligt sein könnten.
AERZTEBLATT.DE 25.11.15

Menschen für Tierrechte fordern Ethikkatalog
Der Bundesverband Menschen für Tierrechte hat Bundesminister Christian Schmidt aufgefordert, einen aussagekräftigen Ethikkatalog zur Beurteilung von Tierversuchen zu erarbeiten. Dieser Kriterienkatalog sei zur Prüfung der Tierversuchsanträge zwingend notwendig.
PRESSEMITTEILUNG Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V. 25.11.15


24. November 2015

EAPC veröffentlicht whitepaper „Euthanasia and physician-assisted suicide“ - Deutsche Übersetzung steht als download zur Verfügung
Die European Association for Palliative Care (EAPC) hat am 20. November das white paper „Euthanasia and physician-assisted suicide“ veröffentlicht und zeitgleich eine deutsche Übersetzung zur Verfügung gestellt.
Deutsche Gesellschaft für Palliativmedizin 24.11.15

Bundesregierung will Kriterien für gesundheitsbedingte Abschiebungshindernisse verschärfen
Köln – Mit einheitlichen Anforderungen an ärztliche Atteste sowie einer strengeren Definition von Erkrankungen, die eine Abschiebung abgelehnter Asylbewerber aus medizinischen Gründen verhindern, will die Bundesregierung Verzögerungen von sogenannten Rückführungen und Missbrauch entgegenwirken.
AERZTEBLATT.DE 24.11.15

Resistente Gen-Mücken könnten Malaria-Überträger in der Natur verdrängen
Irvine - US-Forscher haben das Erbgut einer tropischen Stechmücke so modifiziert, dass sie vermutlich die Fähigkeit zur Übertragung der Malaria verliert. Eine zweite Modif­ikation würde laut der Publikation in den Proceedings of the National Academy of Sciences (2015; doi: 10.1073/pnas.1521077112) sicherstellen, dass sich die Gene in freier Natur ausbreiten würden.
AERZTEBLATT.DE 24.11.15


23. November 2015

Gedenken: Opfern der Euthanasie die Menschenwürde zurück geben
In Erinnerung gebracht werden die Menschen, die in der Zeit des Nationalsozialismus im Rahmen der Euthanasie deportiert und ermordet wurden, in jedem Jahr an der Treisekapelle auf dem Gelände der LWL-Klinik.
DER WESTEN 23.11.15


22. November 2015

„Euthanasie“ in der NS-Zeit: Historiker streiten über getötete Kinder
Von Thomas Faltin
Die Stadt Stuttgart lehnt eine Gedenktafel am Bürgerhospital ab, wo zwischen 1943 und 1945 vermutlich bis zu 52 behinderte Kinder ermordet worden sind.
STUTTGARTER ZEITUNG 22.11.15

Väter starten Kampagne für Kinder mit Downsyndrom
Jürgen Vogel ist für mehr Toleranz gegenüber Menschen mit Downsyndrom. Mit der Kampagne "Väter sagen Ja" will er Eltern ermutigen, sich für Kinder mit Downsyndrom zu entscheiden anstatt abzutreiben.
Von Laura Fritsch
WELT Online 22.11.15


20. November 2015

Ärztliche Leistungen: Fragwürdige EU-Normungspolitik
Spielberg, Petra
Auf Betreiben von Interessengruppen und Einzelpersonen finden auf europäischer Ebene Normungsvorhaben von Gesundheitsdienstleistungen statt. Ärztevertreter, aber auch der Bund und die Länder verfolgen die Entwicklungen mit Argwohn.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(47) 20.11.15

Korruptionsgesetz: Abgeordnete deuten weitere Konkretisierung an
Bee
Die Abgeordneten des Deutschen Bundestages haben am 13. November das Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen in die parlamentarische Beratung eingebracht.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(47) 20.11.15

Pflegereform: Fünf Pflegegrade statt drei Pflegestufen
Osterloh, Falk
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(47) 20.11.15

Geistig oder mehrfach behinderte Erwachsene: Bessere Versorgung möglich
Mau, Verona; Grimmer, Anja; Poppele, Georg; Felchner, Antonia; Elstner, Samuel; Martin, Peter
Mit dem Versorgungsstärkungsgesetz (§ 119 c SGB V) wurden Medizinische Zentren für Erwachsene mit Behinderung (MZEB) eingeführt. Solche Zentren schließen eine schon seit langem beklagte Versorgungslücke.)
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(47) 20.11.15

Interview mit Prof. Dr. med. Michael Seidel, ehemaliger Ärztlicher Direktor der v. Bodelschwinghschen Stiftungen Bethel: „Intensiver Austausch im Team“
Klinkhammer, Gisela
Der Bielefelder Psychiater erläutert unter anderem, wie Medizinische Zentren für Erwachsene mit geistiger Behinderung arbeiten und welche Zielgruppen mit ihnen erreicht werden sollen.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(47) 20.11.15

Frage der Woche an... Professor Dr. med. Santiago Ewig, Chefarzt für Pneumologie und Infektiologie am Thoraxzentrum Ruhrgebiet:
Ihrer Ansicht nach steckt das ärztliche Selbstverständnis in einer Krise. Warum wird das heutige Versorgungssystem dem Selbstanspruch von Ärzten oft nicht mehr gerecht und wie lässt sich eine gute Medizin im klinischen Alltag umsetzen?
Glöser, Sabine
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(47) 20.11.15

Bundesärztekammer lehnt Normung ärztlicher Tätigkeiten strikt ab
Berlin – Normen sind kein geeignetes Instrument, um die Patientenversorgung zu verbessern. Das betont die Bundesärztekammer (BÄK) in ihrer Stellungnahme „Normungsvorhaben von Gesundheitsdienstleistungen aus ärztlicher Sicht“.
AERZTEBLATT.DE 20.11.15

BÄK lehnt Normung ärztlicher Tätigkeiten ab
Normen im Bereich der Gesundheitsdienstleistungen und insbesondere für ärztliche Tätigkeiten sind kein geeignetes Instrument, um die Qualität der Leistungserbringung zu sichern oder zu verbessern. Sie dürfen daher keinen Niederschlag in der Patientenversorgung finden.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 20.11.15

Forschungspreis zur Rolle der Ärzteschaft im Nationalsozialismus
AERZTEBLATT.DE 20.11.15

Forschungspreis zur Rolle der Ärzteschaft in der Zeit des Nationalsozialismus verliehen
Berlin - Welche Rolle spielten die ärztlichen Standesvertretungen und ihre führenden Vertreter in der Zeit des Nationalsozialismus und wie sahen die gesetzlichen Rahmenbedingungen für die ärztliche Berufsausübung aus? Diese und weitere Fragen beantwortete Dr. Gisela Tascher in ihrer Dissertation über das Zusammenspiel von Staat, Macht und ärztlicher Berufsausübung am Beispiel des Saarlandes.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 20.11.15

Gericht erlaubt Abbruch künstlicher Ernährung bei MS-Patientin
London – Ein Gericht in Großbritannien hat dem Abbruch lebenserhaltender Maßnahmen bei einer an Multipler Sklerose (MS) erkrankten Frau zugestimmt.
AERZTEBLATT.DE 20.11.15

Kinder mit Krebs haben häufig genetische Krebsrisiken
Memphis - Die derzeit noch aufwendige und kostspielige Genomsequenzierung hat in einer größeren Kohorte von Kindern mit pädiatrischen Krebserkrankungen häufig Genvarianten entdeckt, die (auch) für Krebserkrankungen im Erwachsenenalter verantwortlich sind.
AERZTEBLATT.DE 20.11.15

Mini-Darm aus dem Reagenzglas für die Ernährungsforschung
Dass in der Petrischale aus Stammzellen kleine, dreidimensionale Vorläufer eines Organes entstehen können, hat eine Revolution in der Biomedizin ausgelöst. Doch was kann an einem solchen Organoid in vitro erforscht werden? Ein Team der Technischen Universität München (TUM) legt nun erstmals dar, wie es gezüchtete Mini-Därme in der Ernährungs- und Diabetesforschung einsetzt.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Technische Universität München 20.11.15


19. November 2015

Viele Pflegekräfte arbeiten unfreiwillig nur Teilzeit
AERZTEBLATT.DE 19.11.15

Unfreiwillige Teilzeit in der Pflege: Viele Wege führen zu mehr Vollzeit
Auf Einladung des Pflegebevollmächtigten der Bundesregierung, Staatssekretär Karl-Josef Laumann, hat in Berlin das Werkstattgespräch "Fachkräftepotenziale heben" stattgefunden. Rund 40 Experten aus ganz Deutschland, u. a. der Pflegeeinrichtungen und Kostenträger, diskutierten über die Frage, wie in der Altenpflege mehr unfreiwillige Teilzeitstellen in Vollzeitstellen umgewandelt werden können.
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit 19.11.15

Pflegereform: Durchgehendes Coaching-Modell für Familien gefordert
Kontroverse Diskussion zwischen Betroffenen, Leistungserbringen und Politikvertretern auf der 2. Berliner Pflegekonferenz
Berlin – Aus der Praxis – für die Praxis“, unter diesem Motto fand am 3. und 4. November die Berliner Pflegekonferenz statt. Während in den Workshops überwiegend Fragen aus dem Pflegealltag im Fokus standen, zeigte sich in der abschließenden Podiumsdiskussion erneut, dass es beim Thema Pflegereform noch viel zu diskutieren gibt.
PRESSEMITTEILUNG spectrumK GmbH 19.11.15

E-Health-Gesetz: Druck auf Kassen und Ärzte wird höher
Berlin - Der Gesetzgeber erhöht den Druck, möglichst schnell die Vorgaben aus dem E-Health-Gesetz umzusetzen.
AERZTEBLATT.DE 19.11.15

Ethische Probleme der Reproduktionsmedizin
Von Ingeborg Breuer
DEUTSCHLANDFUNK 19.11.15

Menschliche Stimmbänder im Labor gezüchtet
AERZTEBLATT.DE 19.11.15

Erstes menschliches Stimmband im Labor erzeugt
Innovative Transplantate sollen Sprechvermögen wiederherstellen
PRESSETEXT.COM 19.11.5


18. November 2015

Bundestags-Sterbehilfeentscheid ist Niederlage für Lebensschutz
Die Pressemeldung der beiden Kirchen zur Sterbehilfe macht „einen gläubigen Christen geradezu fassungslos“. kath.net-Kommentar zum Thema Sterbehilfe von Ministerpräsident a.D. Prof. Werner Münch
KATH.NET 18.11.15

Soeben veröffentlicht - die Tierversuchszahlen 2014
Im Zeitraum von 2013 bis 2014 sanken die Versuchstierzahlen leicht um 6,6 Prozent auf insgesamt 2.798.463 Tiere. Dies geht aus der heute erschienenen Bundesstatistik des Bundeslandwirtschaftsministeriums hervor. Die Zahlen basieren auf den Vorgaben der neuen Versuchstiermeldeverordnung.
PRESSEMITTEILUNG Menschen für Tierrechte - Bundesverband der Tierversuchsgegner e.V. 18.11.15


17. November 2015

Pflegeeinrichtungen auf Einwanderer nicht ausreichend eingestellt
AERZTEBLATT.DE 17.11.15

Barmer GEK Pflegereport 2015: Zahl der Pflegebedürftigen steigt stärker als erwartet
Berlin. Die Zahl der Pflegebedürftigen in Deutschland steigt stärker als bisher vorausgesagt. Im Jahr 2060 werden geschätzt 4,52 Millionen Menschen gepflegt werden. Das sind 221.000 mehr, als bisherige Prognosen erwarten ließen.
PRESSEMITTEILUNG Barmer GEK 17.11.15

Zahl der Pflegebedürftigen steigt stärker als bislang erwartet
AERZTEBLATT.DE 17.11.15

Förderkonzept Medizininformatik: Starker Impuls für ein vernetztes Gesundheitssystem
Düsseldorf – Ein neues Förderkonzept Medizininformatik soll die Basis dafür schaffen, die Daten und das Wissen aus der Krankenversorgung einerseits und der medi­zi­nischen Forschung andererseits künftig besser zu verknüpfen.
AERZTEBLATT.DE 17.11.15

Erfolgreiche Gesichtstransplantation mit Augenlidern, Nase und Ohren
New York - Ein Team von mehr als hundert Chirurgen und Mitarbeitern hat an einer US-Klinik in einer 26-stündigen Operation die bisher ausgedehnteste Gesichtstransplantation durchgeführt.
AERZTEBLATT.DE 17.11.15

Gesichtstransplantation: US-Feuerwehrmann bekommt neues Gesicht
TAGESSPIEGEL 17.11.15

Stern: Lebensgefährliche Risiken der Antibabypille werden verschwiegen
Hamburger Magazin „Stern“ erhebt schwere Vorwürfe: Es sei Erfahrung vieler Frauen, dass „die ärztliche Aufklärung über ein erhöhtes Thrombose- und Embolie-Risiko durch die Pille“ „mangelhaft“ sei.
KATH.NET 17.11.15

„Pille danach“ wird nach Wegfall der Rezeptpflicht häufiger verkauft
AERZTEBLATT.DE 17.11.15

Stammzellen für Schilddrüsenhormone
Schilddrüsen-Unterfunktion mit körpereigenen Stammzellen therapieren: Dass dies schon bald möglich sein könnte, zeigt eine eben im Journal Cell Stem Cell veröffentlichte Studie der im August tödlich verunglückten Schweizer Viszeralchirurgin Anita Kurmann.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Universitätsspital Bern 17.11.15

MRT prognostiziert Erwachen aus dem Koma
Toulouse – Mit Hilfe eines MRT könnten Ärzte künftig zuverlässigere Aussagen darüber machen, ob komatöse Patienten wieder erwachen. Dies legt eine in Neurology veröffent­lichte Studie am French National Research Institute INSERM nahe.
AERZTEBLATT.DE 17.11.15


16. November 2015

Bundestagsentscheidung Sterbehilfe – Im falschen Film
Man fühlt sich in die Zeit der „Allianz von Thron und Altar“ zurückversetzt, wenn „Kirchen“ im Stil einer Ergebenheitsadresse eine Entscheidung loben, die keineswegs „starkes Zeichen für den Lebensschutz“ ist.
kath.net-Kommentar von Prof. Lothar Roos
KATH.NET 16.11.15

Baden-Württemberg richtet 24 weitere Pflegestützpunkte ein
AERZTEBLATT.DE 16.11.15

Gröhe fordert von Krankenhäusern mehr Selbstbewusstsein beim Thema Qualität
Düsseldorf – Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe hat die Verantwortlichen in den Kliniken aufgefordert, sich der Diskussion über Qualitätszuschläge und –abschläge selbstbewusst zu stellen.
AERZTEBLATT.DE 16.11.15

Antibiotikaeinsatz bei Erwachsenen unverändert zu hoch
AERZTEBLATT.DE 16.11.15

ECDC und WHO: Antibiotika-Resis­tenzen und Unwissenheit weit verbreitet
Stockholm/Berlin/Genf – Die Häufigkeit von Antibiotika-Resistenzen ist in Europa in den letzten Jahren weiter gestiegen. Die European Centers for Disease Control and Preven­tion (ECDC) sehen ein Nord-Süd- und ein West-Ost-Gefälle.
AERZTEBLATT.DE 16.11.15

Acht Babyleichen in Wallenfels: Tödliches Geheimnis
Von Ansgar Siemens
Acht Babyleichen wurden im oberfränkischen Wallenfels gefunden. Die Mutter legte ein Teilgeständnis ab, der Vater will von den Schwangerschaften nichts mitbekommen haben.
SPIEGEL Online 16.11.15

Weiter zu Artikel vom 01.-15. November 2015

zurück zur Pressespiegel-Übersicht