Zur Startseite Neues zu Bioethikthemen Presseartikel und -mitteilungen Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten Gesetze, Stellungnahmen, Texte Literatur, Bücher Adressen aus Politik, Forschung und Gesellschaft Ausgewählte Links Anregungen, Lob, Kritik Kontaktanschrift Menueleiste
Zur Interessen-
Gemeinschaft in:

Bayern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Hessen
Schleswig-Holstein

Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland

Presse

Pressespiegel 01.-15. September 2015

Anzahl: 101 Artikel, Stand 20.09.15

15. September 2015

Ungesunde Ernährung kostet Staat fast 17 Milliarden Euro
AERZTEBLATT.DE 15.09.15

Studie zur Patientensicherheit: Wovor fürchten sich deutsche Patienten am meisten?
Hamburg – Kurz vor dem internationalen Tag der Patientensicherheit am 17. September haben die Asklepios Kliniken eine Studie zur Patientensicherheit aus Patientenperspektive veröffentlicht.
AERZTEBLATT.DE 15.09.15

Kretschmann pocht auf Gesundheitskarte für Flüchtlinge
AERZTEBLATT.DE 15.09.15

Respekt vor dem Leben
Bischöfe unterstützen "Marsch für das Leben"
DOMARDIO 15.09.15

Staatssekretär Stroppe: 'Arzneimittelsicherheit und medizinischer Fortschritt müssen Hand in Hand gehen'
Kongress "Gemeinsam Gesundheit gestalten - Strategie BfArM 2025"
Staatssekretär Lutz Stroppe und der Präsident des Bundesinstitutes für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) Prof. Dr. Karl Broich eröffnen heute in Bonn den zweitägigen Kongress "Gemeinsam Gesundheit gestalten - Strategie BfArM 2025".
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit (BMG) 15.09.15

Dörflinger: Wir brauchen ein Sterbehilfe-Gesetz 'ohne Hintertürchen'
Bundestagsabgeordneter Thomas Dörflinger (CDU) warnt zum Thema Sterbehilfe gegenüber kath.net: „Wenn man sich einmal auf eine schiefe Ebene begeben hat, ist ein Zurück kaum möglich.“ Von Petra Lorleberg
KATH.NET 15.09.15

Respekt vor dem Leben
Bischöfe unterstützen "Marsch für das Leben"
DOMARDIO 15.09.15

„Marsch für das Leben 2015“ - Kardinal Marx: Überzeugung vom gleichen Wert und der Würde des Menschen
Am kommenden Samstag (19. September 2015) findet der diesjährige „Marsch für das Leben“ statt. In einem Grußwort an die Teilnehmer schreibt der Vorsitzende der Deutschen Bischofskonferenz, Kardinal Reinhard Marx, dass mit dem „Marsch für das Leben“ die Überzeugung vom gleichen Wert und der Würde eines jeden Menschen in einer friedlichen Demonstration öffentlich Ausdruck finde.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Bischofskonferenz 15.09.15


14. September 2015

Krankenhausreform: Ersatzkassen verlangen Nachbesserungen
Berlin – Angesichts des steigenden Finanzdrucks in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) muss bei der geplanten Klinikreform die Finanzierung stärker in den Fokus rücken.
AERZTEBLATT.DE 14.09.15

„Die Karte soll bürokratische Entlastung für die Kommunen bringen“
Seit rund zwei Wochen ist Maria Michalk gesundheitspolitische Sprecherin der Union. Ein Gespräch über die Klinikreform, die Gesundheitskarte für Flüchtlinge, die Notfallversorgung und kaum Langeweile in der Gesundheitspolitik.
AERZTEBLATT.DE 14.09.15

Ambulante Palliativversorgung in Nordrhein für 85 Prozent der Betroffenen
AERZTEBLATT.DE 14.09.15

Pflegeforschung für 17 Millionen Euro
Gesundheit/Antwort
Berlin: (hib/PK) Die 1995 eingeführte gesetzliche Pflegeversicherung wird seit Jahren von umfangreichen Studien begleitet. Zahlreiche Projekte beträfen die Versorgungsforschung, schreibt die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/5930) auf eine Kleine Anfrage (18/5803) der Fraktion Die Linke.
HIB Heute im Bundestag 14.09.15

Mittendrin – auch im Alter!
Lebenshilfe fordert mehr Teilhabe für Senioren mit geistiger Behinderung
Berlin. In den letzten Jahrzehnten gab es in Deutschland kaum alte Menschen mit geistiger Behinderung – schreckliche Nachwirkung der systematischen „Euthanasie“-Morde durch die Nationalsozialisten. Heute erreicht erstmals eine ganze Generation das Rentenalter.
PRESSEMITTEILUNG Bundesvereinigung Lebenshilfe 14.09.15

siehe ergänzend:

Fachtag "Mittendrin – auch im Alter!"
Senioren mit geistiger Behinderung in der Gesellschaft
Dort gibt es diverse Skripte zur Veranstaltung
Bundesvereinigung Lebenshilfe e.V. 01.10.15

Fast jede dritte Geburt ein Kaiserschnitt
AERZTEBLATT.DE 14.09.15

Geburten in Deutschland: Fast jedes dritte Kind kommt per Kaiserschnitt
SPIEGEL Online 14.09.15


13. September 2015

Senat im US-Staat Kalifornien stimmt für ärztliche Suizidbeihilfe
AERZTEBLATT.DE 13.09.15

Robert Koch-Institut: Kein erhöhtes Gesundheitsrisiko durch Flüchtlinge
AERZTEBLATT.DE 13.09.15

Wirkstoff oder Placebo?
Von Wiebke Hollersen
Antidepressiva, die den Serotoninspiegel erhöhen sollen, sind erfolgreich – und umstritten
WELT AM SONNTAG 13.09.15


12. September 2015

Modellprojekt mit Gemeindeschwestern für Hochbetagte gestartet
AERZTEBLATT.DE 12.09.15


11. September 2015

Britisches Parlament weist Sterbehilfegesetz zurück
AERZTEBLATT.DE 11.09.15

Zweites Pflegereformgesetz im Bundestag
Gesundheit/Gesetzentwurf
Berlin: (hib/PK) Das zweite Pflegestärkungsgesetz liegt jetzt im Bundestag zur Beratung vor. Im vergangenen Jahr hatte das Parlament bereits den ersten Teil der großen Pflegereform mit umfassenden Leistungsverbesserungen gebilligt, die seit Anfang 2015 in Kraft sind. Mit dem zweiten Teil der Reform (18/5926) wird vor allem ein neuer Pflegebedürftigkeitsbegriff eingeführt.
HIB Heute im Bundestag 11.09.15

Einheitliche Pflegeausbildung geplant
Gesundheit/Antwort
Berlin: (hib/PK) Die bisherigen drei Ausbildungen in der Pflege sollen nach den Vorstellungen der Bundesregierung "zu einer generalistisch ausgerichteten Pflegeausbildung" zusammengeführt werden. Dies schaffe die Grundlage für einen modernen, zukunftsorientierten Pflegeberuf, heißt es in der Antwort (18/5897) der Regierung auf eine Kleine Anfrage (18/5769) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.
HIB Heute im Bundestag 11.09.15

Alzheimer: Erst Panik machen, dann Medikamente verkaufen?
Der Hauptautor der Studie, die nahelegt Alzheimer sei ansteckend, ist Erfinder eines Mittels, das genau das verhindern soll. Ein Skandal? Nicht wirklich
Von Ulrich Bahnsen
ZEIT Online 11.09.15

Vermeidbare Risikofaktoren erklären jeden zweiten Todesfall
Seattle – Ungesunde Ernährung, zu hoher Blutdruck, Rauchen und eine Reihe weiterer vermeidbarer Risikofaktoren waren im Jahr 2013 weltweit für 57 Prozent aller vorzei­tigen Todesfälle und 41 Prozent der durch Krankheit und Behinderungen verlorenen Lebensjahre (DALY) verantwortlich.
AERZTEBLATT.DE 11.09.15

Anthrax: Pentagon schlampte mit tödlichen Milzbrand-Erregern
Sie haben das Zeug zur Biowaffe, nur Hochsicherheitslabors dürfen Anthrax erforschen. Jetzt kam raus: Das US-Verteidigungsministerium hat dabei Fehler gemacht.
ZEIT Online 11.09.15


10. September 2015

Jede Unterstützung einer Selbsttötung verbieten
Fünf Organisationen starten Initiative zum Welttag der Suizidprävention
KATH.NET 10.09.15

"Krebs lehrt mich Bescheidenheit"
Warum ist die Krankheit so schwer zu besiegen? Worauf müssen sich die Babyboomer gefasst machen? Ein Gespräch mit Karl Lauterbach
Interview: Tina Hildebrandt und Martin Spiewak
DIE ZEIT Nr. 35/2015, 27.08.15, online 10.09.15

EU will leichteren Zugang zu Arzneimitteln für arme Länder
AERZTEBLATT.DE 10.09.15

EU will Entwicklungsländern Zugang zu Medizin erleichtern
EURACTIV.DE 10.09.15

Europaparlament treibt 'Gender-Ideologie' voran
Große Mehrheit stimmt für den umstrittenen „Rodrigues-Bericht“
KATH.NET 10.09.15

Verschärfung des Abtreibungsrechts in Spanien endgültig beschlossen
AERZTEBLATT.DE 10.09.15

Spanien verbessert Strafrecht bezüglich Abtreibung
Minderjährige dürfen zukünftig nicht mehr gegen den Willen ihrer Eltern abtreiben – Weitergehende Vorschläge konnten sich bisher noch nicht durchsetzen
KATH.NET 10.09.15


09. September 2015

Steigende Ausgaben im Gesundheitswesen: Kosten-Nutzen-Analyse wird immer wichtiger
Wegen des permanenten Haushaltsdrucks müssen Gesundheitsdienstleister täglich schwierige Entscheidungen darüber treffen, wo sie Einsparungen vornehmen. Experten zufolge wird die Kosten-Nutzen-Analyse Teil des Standards für die politischen Entscheider im Bereich Gesundheit, um so für das bestmögliche Ergebnis zu sorgen.
EURACTIV.DE 09.09.15

TK: 2012 brachte nur eines von 20 neuen Arzneimitteln einen therapeutischen Fortschritt
AERZTEBLATT.DE 09.09.15

Kindersterblichkeit: UNO verfehlt trotz Fortschritten Millen­niums-Entwicklungsziel
AERZTEBLATT.DE 09.09.15

Qualität der Gesundheitsinformationen im Internet ist schlecht
Köln – Die Central Krankenversicherung hat innerhalb eines Jahres mehr als 41 Millionen Google-Suchanfragen deutscher Nutzer zu Krankheiten analysiert und dabei auch die Qualität der im Internet veröffentlichten Gesundheitsinformationen unter die Lupe genommen.
AERZTEBLATT.DE 09.09.15

Antipsychotika bei geistiger Behinderung häufig nicht indiziert
London – Der Einsatz von antipsychotisch wirksamen Medikamenten könnte bei Patienten mit einer geistigen Behinderung häufig fehlindiziert sein. Besonders der Einsatz bei Patienten mit sozial schwierigen Verhaltensweisen ist nach Ansicht von Forschern des University College London in drei von vier Fällen nicht gerechtfertigt.
AERZTEBLATT.DE 09.09.15

Alzheimer könnte übertragbar sein
Niemand muss nun fürchten, sich bei Verwandten mit Demenz zu infizieren. Aber: Eiweiße, die im Hirn jedes Erkrankten vorkommen, sind vielleicht ansteckend.
Von Sven Stockrahm
ZEIT Online 09.09.15


08. September 2015

Suizidpräventionsprogramm: Experten fordern, Zugänge zu hohen Bauwerken abzusperren
AERZTEBLATT.DE 08.09.15

Haushalt 2016: Debatte um Pflege, Prävention und Flüchtlingspolitik
AERZTEBLATT.DE 08.09.15

Unabhängige Patientenberatung: Mehr als 80.000 Beratungsgespräche
AERZTEBLATT.DE 08.09.15

Zuwanderung ist für das Gesundheitswesen Herausforderung und Chance
AERZTEBLATT.DE 08.09.15

Hohe Qualitätsstandards für Biobanken gefordert
Berlin/Wiesbaden – Hohe Qualitätsstandards für die Lagerung von Blut- und Gewebe­proben forderte der Experte Jens Habermann heute auf einer Presseveranstaltung der Deutschen Gesellschaft für Innere Medizin (DGIM) in Berlin.
AERZTEBLATT.DE 08.09.15

Europaparlament will Produkte von Klontieren aus EU verbannen
AERZTEBLATT.DE 08.09.15

Europaparlament will Produkte von Klon-Tieren verbannen
Gleichzeitig versucht Brüssel, die USA nicht zu vergrätzen.
Von Thomas Kirchner, Brüssel
SUEDDEUTSCHE.DE 08.09.15


07. September 2015

Kritik an geplanter Klinikreform
Gesundheit/Anhörung
Berlin: (hib/PK) Gesundheitsexperten sehen die von der Bundesregierung geplante Krankenhausreform in einigen zentralen Punkten kritisch. Sachverständige wiesen in einer Anhörung des Gesundheitsausschusses am Montag im Bundestag sowie in ihren schriftlichen Stellungnahmen auf die erhebliche Unterfinanzierung der knapp 2.000 Kliniken in Deutschland hin.
HIB Heute im Bundestag 07.09.15

Experten diskutieren Qualität der Krankenhausreform
Berlin – Differenziert äußerten sich Experten heute auf einer Anhörung des Gesund­heits­­ausschusses zum geplanten Krankenhausstrukturgesetz (KHSG).
AERZTEBLATT.DE 07.09.15

Krankenhausreformgesetz bietet Chancen - Bundestag sollte Empfehlungen des Bundesrats zur Stärkung der Qualität der Schmerztherapie aufgreifen!
Berlin – Schmerz-Präsident Prof. Dr. Michael Schäfer: „Qualität in der Schmerztherapie kann fächerübergreifend gemessen und fortentwickelt werden – Konkretisierung im Gesetzentwurf ist nötig“.
PRESSEMITTEILUNG Deutsche Schmerzgesellschaft e.V. 07.09.15

Exporterfolg der Gesundheitswirtschaft trotz weltweiter Kostendämpfung - Branche weiter Job-Motor in Deutschland
Auf einer Fachtagung der Exportinitiative Gesundheitswirtschaft diskutierten Vertreterinnen und Vertreter von Verbänden und Institutionen der Gesundheitswirtschaft heute im Bundesministerium für Wirtschaft und Energie darüber, wie sich die deutsche Gesundheitswirtschaft vor dem Hintergrund weltweiter Sparzwänge im Gesundheitssektor im Export positionieren kann.
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Wirtschaft und Energie (BMWI) 07.09.15

Anhörung zur Pflegereform Teil zwei
Gesundheit/Ausschuss
Berlin: (hib/PK) Zum Entwurf des sogenannten zweiten Pflegestärkungsgesetzes soll es am 30. September im Bundestag eine öffentliche Expertenanhörung geben.
HIB Heute im Bundestag 07.09.15

Positiver Umgang mit Krisen senkt Risiko der Pflegebedürftigkeit
AERZTEBLATT.DE 07.09.15

Suizidrisiko von Flüchtlingen durch Screening auf psychische Erkrankungen reduzieren
Berlin – Viele Flüchtlinge und Asylbewerber, die in diesen Tagen in Deutschland Schutz suchen, sind in ihrer psychischen Gesundheit schwer belastet.
AERZTEBLATT.DE 07.09.15

Pharmagesetz entzieht Patienten Epilepsie-Medikament
Das Gesetz zur Neuordnung des Arzneimittelmarktes soll verhindern, dass Präparate ohne Zusatznutzen auf den Markt kommen. Im Fall der Epilepsie verhindert das Gesetz jedoch ein Medikament, von dem viele profitieren könnten. Ärzte und Patienten fordern, die Regelung zu überdenken.
Von Christina Berndt und Kim Björn Becker
SUEDDEUTSCHE.DE 07.09.15

Mehrheit befürwortet Zusatzinfos auf Gesundheitskarte
AERZTEBLATT.DE 07.09.15

Risiko durch Alkohol in Schwangerschaft oft unterschätzt
AERZTEBLATT.DE 07.09.15

Eine alkoholfreie Schwangerschaft - dem Kind zuliebe
Für viele Betroffene sind bereits Alltäglichkeiten eine große Herausforderung: Anziehen und Zähneputzen müssen jeden Tag aufs Neue gelernt werden. Oder es fehlt das angemessene Maß für Nähe und Distanz zu den Mitmenschen. Dies sind nur zwei Beispiele aus dem Leben der Kinder mit dem Vollbild einer fetalen alkoholbedingten Störung (FAS).
Gemeinsame PRESSEMITTEILUNG der Drogenbeauftragten der Bundesregierung und der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) 07.09.15


06. September 2015

Weiße Mutter mit schwarzem Kind: Frau scheitert mit Schadensersatzklage gegen Samenbank
SPIEGEL Online 06.09.15


04. September 2015

Experten: Britische Ärzte „ahnungslos” im Umgang mit Sterbenden
London – Zwei führende Palliativmediziner beklagen eine „Ahnungslosigkeit” britischer Ärzte im Umgang mit sterbenden Patienten.
AERZTEBLATT.DE 04.09.15

Bundesärztekammer fordert Stärkung der palliativen Versorgung in Kliniken
AERZTEBLATT.DE 04.09.15

BÄK fordert Stärkung der allgemeinen Palliativversorgung im Krankenhaus
Berlin - Einen „wichtigen Schritt, die Strukturen der Hospiz- und Palliativversorgung in wesentlichen Bereichen weiter auszubauen und zu konsolidieren“ sieht die Bundesärztekammer (BÄK) in dem Gesetzentwurf der Bundesregierung zur Verbesserung der Hospiz- und Palliativversorgung in Deutschland.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer (BÄK) 04.09.15

Entbürokratisierung der Pflegedokumentation: Technische Anforderungsprofile für das neue Strukturmodell
AERZTEBLATT.DE 04.09.15

Ärzte kritisieren Klinikreform
Berlin – Kurz vor der Expertenanhörung zum Krankenhausstrukturgesetz (KHSG) im Bundestag am Montag veröffentlichen immer mehr Verbände und Experten ihre Stellungnahmen zum Gesetz.
AERZTEBLATT.DE 04.09.15

Montgomery: „Politik fehlt Mut und Wille für nachhaltige Reformen“
Berlin – Anlässlich der öffentlichen Anhörung des Gesetzentwurfs für eine sogenannte Krankenhausstrukturreform am kommenden Montag im Gesundheitsausschuss des Deutschen Bundestages erklärt der Präsident der Bundesärztekammer, Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery: Wer eine Qualitätsoffensive ausruft, der muss auch den Mut zur Qualität haben.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer (BÄK) 04.09.15

Krankenkassen haben mehr als 15 Milliarden Euro als Reserve
AERZTEBLATT.DE 04.09.15

Finanz-Reserven der Krankenkassen bei über 15 Milliarden Euro
Ergebnisse der gesetzlichen Krankenversicherung im 1. Halbjahr 2015
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit BMG 04.09.15

Leere Versprechen
100.000 Euro für eine Therapie - neuerdings versucht die Pharmaindustrie "maßgeschneiderte" und "personalisierte" Behandlungen zu verkaufen. Deren Wirkung ist fragwürdig.
Von Werner Bartens
SUEDDEUTSCHE.DE 04.09.15

Unsterblichkeit, du bist so nah
Das Altern abzuschaffen, könnte möglich werden – und es wird auch Zeit. Denn eines Tages müssen wir unseren Planeten verlassen
Von Richard Herzinger
DIE WELT 04.09.15


03. September 2015

Maas mischte bei Sterbehilfe mit
Von Jost Müller-Neuhof
Das Justizministerium prüfte die umstrittene Entwürfe aus dem Bundestag – hält die Ergebnisse aber geheim.
TAGESSPIEGEL 03.09.15

Stellungnahme der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie zur Sterbehilfe-Debatte
Im Januar 2014 hat Bundesgesundheitsminister Gröhe eine gesetzliche Neuregelung der „Sterbehilfe“ angekündigt. Fraktionsübergreifend sind inzwischen von verschiedenen Abgeordneten mehrere Gesetzentwürfe vorgelegt worden, die derzeit im Deutschen Bundestag diskutiert werden. Im November 2015 soll die Abstimmung darüber erfolgen. In der Praxis betreffen die diskutierten Vorschläge in erster Linie ältere Menschen. Deshalb sieht sich der Vorstand der Deutschen Gesellschaft für Geriatrie (DGG) in der Pflicht, zur Sterbehilfe-Debatte insgesamt Position zu beziehen.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutsche Gesellschaft für Geriatrie (DGG) 03.09.15

Hospizgesetz: Bundesregierung will Vorschläge des Bundesrats aufgreifen
Berlin – Die Bundesregierung will einige Änderungswünsche des Bundesrates prüfen, die sich auf das geplante Hospiz- und Palliativgesetz beziehen.
AERZTEBLATT.DE 03.09.15

Deutschland verfügt über größte Palette von Opioid-Schmerzmitteln in Europa
AERZTEBLATT.DE 03.09.15

Der Avatar als Pflegehelfer: Projekt zur Schmerz- und Emotionserkennung bei Senioren gestartet
Im Projekt SenseEmotion arbeiten Forscher aus Ulm und Augsburg an einer sensorbasierten Schmerz- und Emotionserkennung für pflegebedürftige Menschen. So soll eine Unterversorgung älterer und womöglich dementer Schmerzpatienten verhindert werden.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Universität Ulm 03.09.15

SenseEmotion: Schmerz- und Emotionserkennung bei Senioren
Ein BMBF-Verbundprojekt der Universitäten Augsburg und Ulm zur Verbesserung der Lebensqualität älterer pflegebedürftiger Menschen
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Universität Augsburg 03.09.15

Minister Gröhe beim Treffen der deutschsprachigen Gesundheitsminister
In Wien traf sich Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe mit seinen vier deutschsprachigen Amtskolleginnen und -kollegen aus Österreich, der Schweiz, dem Fürstentum Liechtenstein sowie Luxemburg.
MITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit BMG 03.09.15

DFG-Förderatlas 2015: „Exzellenzinitiative trägt Früchte“
Berlin – Die 45 im Rahmen der Exzellenzinitiative geförderten Universitäten sind besonders forschungsstark und attraktiv.
AERZTEBLATT.DE 03.09.15

Frühere Behandlung von Migranten spart langfristig Geld
AERZTEBLATT.DE 03.09.15

Zukunftskongress: Wo steuert das digitale Gesundheitswesen hin?
Berlin – Die Techniker Krankenkasse (TK) erprobt seit diesem Monat die Online-Sprechstunde per Videochat gemeinsam mit dem Lübecker Startup-Unternehmen Patientus und einer Gruppe von bundesweit ausgewählten niedergelassenen Dermatologen.
AERZTEBLATT.DE 03.09.15

Bereit für den Hirn-Chip?
Krankenpflege durch Roboter? Die Deutschen sehen die neue Zukunftsmedizin kommen – aber mit ziemlich gemischten Gefühlen.
TAZ 03.09.15

Wenn ein Gedanke genügt: Gehirn steuert Maschine
Allein mit Gedankenkraft den Cursor am PC steuern, Armprothesen bewegen oder auf einer mentalen Schreibmaschine tippen – Brain-Computer Interfaces (BCIs) könnten künftig schwerstgelähmten Menschen zu mehr Autonomie verhelfen. „Was nach Science-Fiction klingt, ist ein vielversprechender Forschungsbereich der Neuromedizin.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutsche Gesellschaft für Neurologie 03.09.15

Weltneuheit: Philips präsentiert ganzheitliche personalisierte Gesundheitsprogramme auf der IFA
Auf der IFA 2015 präsentiert Philips eine Weltneuheit: Die erste Version der personalisierten Philips Gesundheitsprogramme ermöglicht es Konsumenten, eigenständig Einfluss auf ihre Gesundheit zu nehmen.
PRESSEMITTEILUNG Philips 03.09.15

Schüler mit Behinderungen: Je höher der Bildungsgrad, desto weniger Inklusion
SPIEGEL Online 03.09.15

Mehr Behinderte lernen gemeinsam mit anderen Kindern
Studie zu Inklusion in der Schule
Von Amory Burchard
TAGESSPIEGEL 03.09.15

0,1 % weniger Schwangerschaftsabbrüche im 2. Quartal 2015
Wiesbaden – Die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche nahm im zweiten Vierteljahr 2015 gegenüber dem entsprechenden Vorjahreszeitraum um 0,1 % ab. Wie das Statistische Bundesamt (Destatis) weiter mitteilt, wurden im zweiten Quartal 2015 rund 24 500 Schwangerschaftsabbrüche in Deutschland gemeldet.
PRESSEMITTEILUNG Statistisches Bundesamt 03.09.15

Abtreibung und LBGT-Rechte nicht Teil der UN-Entwicklungsziele
Die Vertreter von 193 Nationen haben die ‚Nachhaltigen Entwicklungsziele’ der Vereinten Nationen beschlossen. Abtreibung und LGBT-Rechte sind in dem Beschluss nicht enthalten.
KATH.NET 03.09.15


02. September 2015

Änderungsvorschläge zum Hospizgesetz
Gesundheit/Unterrichtung
Berlin: (hib/PK) Die Bundesregierung will einige Vorschläge des Bundesrates für Änderungen am Entwurf des Hospiz- und Palliativgesetzes (18/5170) prüfen. Das gilt zum Beispiel für die Forderung der Länderkammer, eine eigene Rahmenvereinbarung für stationäre Kinderhospize zu schließen, wie aus einer Unterrichtung (18/5868) der Regierung an den Bundestag hervorgeht.
HIB Heute im Bundestag 02.09.15

Pflegearmut in Deutschland
Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/CHE) Die Fraktion Die Linke hat eine Kleine Anfrage (18/5803) zur Pflegearmut in Deutschland gestellt.
HIB Heute im Bundestag 02.09.15

Beitragserhöhungen in der PKV
Finanzen/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/HLE) Mögliche Beitragserhöhungen in der Privaten Krankenversicherung (PKV) macht die Fraktion Die Linke zum Thema einer Kleinen Anfrage (18/5831).
HIB Heute im Bundestag 02.09.15

Weitere Länder prüfen Gesundheitskarte für Flüchtlinge
AERZTEBLATT.DE 02.09.15

Pandemrix-Risiko war nicht bekannt
Gesundheit/Antwort
Berlin: (hib/PK) Die möglichen schweren Nebenwirkungen des Impfstoffes Pandemrix gegen die sogenannte Schweinegrippe waren nach Angaben der Bundesregierung zunächst nicht absehbar.
HIB Heute im Bundestag 02.09.15

Wahlrecht für Behinderte
Arbeit und Soziales/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/CHE) Die Fraktion Die Linke hat eine Kleine Anfrage (18/5833) zum Wahlrecht von Menschen mit Behinderungen gestellt.
HIB Heute im Bundestag 02.09.15

BMG-Mitarbeiter Nehar Nurlu holt dreimal Gold bei Weltspielen der Organtransplantierten
Bei den Weltspielen der Organtransplantierten im argentinischen Mar del Plata hat BMG-Mitarbeiter Nehar Nurlu drei Goldmedaillen errungen. Der 50-Jährige liefert damit einen Beleg für die Wichtigkeit der Organspende sowie der Transplantationsmedizin.
MITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit BMG 02.09.15

Blinder Querschnittgelähmter lernt mit Exoskelett das Gehen an Gehstützen
Los Angeles – Ein blinder Extremsportler, der seit vier Jahren nach einem Fenstersturz an beiden Beinen komplett gelähmt ist, kann sich nach intensivem Training mit Hilfe eines Exoskeletts und einer transkutanen Rückenmarkstimulation ohne fremde Hilfe fortbewegen.
AERZTEBLATT.DE 02.09.15

Per Newsletter: Londoner Klinik verbreitet Namen von HIV-Patienten
SPIEGEL Online 02.09.15

Die Bedrohung durch Biowaffen ist zweifelhaft
Angst vor Missbrauch darf Forschung nicht beeinträchtigen
Um Ebola-, Grippe- oder Mers-Epidemien bekämpfen zu können, braucht es Forschung. Doch die wird durch die ungewisse Angst vor terroristischem Missbrauch behindert. Das kann nicht sein. Ein Kommentar.
Von Sascha Karberg
TAGESSPIEGEL 02.09.15


01. September 2015

Bündnis: Auf pauschaliertes Entgeltsystem in Psychiatrie und Psychosomatik verzichten
Berlin - Ein breites Bündnis von Akteueren, inititert von Attac Deutschland, der Gewerk­schaft Verdi und dem Paritätischen Wohlfahrtsverband, wendet sich in einem gemeinsamen Positionspapier gegen die Einführung des neuen Entgeltsystems in Psychiatrie und Psychosomatik (PEPP).
AERZTEBLATT.DE 01.09.15

Arzneimittelberatungsdienst an der TU Dresden vor dem Aus
Der Arzneimittelberatungsdienst der Unabhängigen Patientenberatung Deutschland (UPD) berät Patientinnen und Patienten – und zwar kostenfrei, neutral und unabhängig. Nun soll die Arzneimittelberatung und der UPD Verbund aus 21 Beratungsstellen nicht über das Jahresende 2015 hinaus finanziert werden. Die Beratungsstellen stehen damit vor dem Aus.
PRESSEMITTEILUNG Universitätsklinikum Carl Gustav Carus Dresden 01.09.15

Bewährte Krebsmedikamente sind nicht lukrativ
Bei bewährten Krebsmitteln und anderen teilweise lebenswichtigen Medikamenten kommt es seit Jahren zu Lieferengpässen. Die Produktion von Medikamenten mit auslaufenden Patenten ist für die Pharmaindustrie nicht lukrativ genug.
Von Werner Bartens
SUEDDEUTSCHE.DE 01.09.15

Krebsmedikament Melphalan wieder lieferbar
Berlin – Das Krebsmedikament Melphalan ist nach rund fünf Wochen Lieferengpass wieder verfügbar.
AERZTEBLATT.DE 01.09.15

Papst Franziskus: Priester dürfen ein Jahr lang Abtreibung vergeben
SPIEGEL Online 01.09.15

Papst Franziskus: Priester dürfen ein Jahr lang Abtreibung vergeben
SPIEGEL Online 01.09.15

An den verehrten Bruder Erzbischof Rino Fisichella, Präsident des Päpstlichen Rats zur Förderung der Neuevangelisierung
Papst Franziskus aus dem Vatikan, am 1. September 2015

Schweizer Referendum gegen Fortpflanzungsmedizingesetz geplant
AERZTEBLATT.DE 01.09.15

Knappe Ressourcen: Nationale britische Samenbank hat nur neun Spender
SPIEGEL Online 01.09.15

Großbritanniens nationaler Samenbank mangelt es an Spendern
AERZTEBLATT.DE 01.09.15

Weiter zu Artikel vom 16.-30. September 2015

zurück zur Pressespiegel-Übersicht