Zur Startseite Neues zu Bioethikthemen Presseartikel und -mitteilungen Ihre Mitwirkungsmöglichkeiten Gesetze, Stellungnahmen, Texte Literatur, Bücher Adressen aus Politik, Forschung und Gesellschaft Ausgewählte Links Anregungen, Lob, Kritik Kontaktanschrift Menueleiste
Zur Interessen-
Gemeinschaft in:

Bayern
Niedersachsen
Nordrhein-Westfalen
Rheinland-Pfalz
Hessen
Schleswig-Holstein

Interessengemeinschaften Kritische Bioethik Deutschland

Presse

Pressespiegel 16.-31. August 2015

Anzahl: 114 Artikel, Stand 03.09.15

31. August 2015

Keine Abwerbung von Pflegekräften
Gesundheit/Antwort - 31.08.2015
Berlin: (hib/PK) Aus der Republik Moldau werden keine Pflegekräfte für den deutschen Markt abgeworben. Wie die Bundesregierung in ihrer Antwort (18/5794) auf eine Kleine Anfrage (18/5699) der Fraktion Die Linke schreibt, bestehe kein solches Abwerbeprogramm.
HIB Heute im Bundestag 31.08.15

Grüne kritisieren Reform der Pflegeausbildung
AERZTEBLATT.DE 31.08.15

Vorsorgevollmacht: Verzicht auf gerichtliche Genehmigung bei Zwangsmaßnahmen nicht zulässig
Berner, Barbara
Mit dem Erteilen einer Vorsorgevollmacht können Patienten nicht wirksam auf das Erfordernis verzichten, die Anordnung und Durchführung ärztlicher Sicherungs- und Zwangsmaßnahmen durch ein Betreuungsgericht genehmigen zu lassen. Das hat das Bundesverfassungsgericht (BVerfG) entschieden.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(35-36) 31.08.15

Arztrecht: Wann Ärzte schweigen müssen
Weichelt, Rüdiger D.; Seichter-Mäckle, Diana
Die ärztliche Schweigepflicht gilt umfassend. Doch sind Ärzte in der täglichen Praxis mitunter unsicher, in welchem Umfang und innerhalb welcher Grenzen sie diese standesethische Pflicht zwingend zu befolgen haben – und wann nicht.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(35-36) 31.08.15

Interview mit Dr. med. Klaus Reinhardt, Vorsitzender des Hartmannbundes: „Das DRG-System ist gescheitert“
Maibach-Nagel, Egbert; Osterloh, Falk
Klaus Reinhardt, frisch in den Bundesärztekammervorstand gewählt, über seinen Wunsch, das kleinteilige Gesundheitssystem umzubauen, und über das Für und Wider der Krankenhausreform.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(35-36) 31.08.15

Krankenhausreform: Kampf um die öffentliche Meinung
Osterloh, Falk
Krankenhausvertreter warnen vor einem Milliardendefizit, das die geplante Krankenhausreform im stationären Bereich bewirken werde. Das Gesundheitsministerium spricht hingegen davon, dass die Krankenhäuser zusätzliche Milliarden erhalten sollen. Wer hat recht?
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(35-36) 31.08.15

Halbzeitbilanz: Hermann Gröhe und sein Ministeramt
Beerheide, Rebecca; Rieser, Sabine
Seit fast zwei Jahren steht Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU) im Mittelpunkt des Gesundheitswesens – von Anfang an fleißig, freundlich und kommunikativ. Diese Seite zeigt er auch auf seiner Sommertour durch Deutschland.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(35-36) 31.08.15

Gesundheitsgefahren durch Hitzewellen
Gesundheit/Antwort
Berlin: (hib/PK) Der Klimawandel hat problematische Auswirkungen auch auf die Gesundheit der Menschen. Die Bundesregierung verweist in ihrer Antwort (18/5797) auf eine Kleine Anfrage (18/5709) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen auf zahlreiche mögliche direkte und indirekte Folgen und rät zu erhöhter Wachsamkeit und Vorbeugung.
HIB Heute im Bundestag 31.08.15

Medizinische Versorgung von Flüchtlingen: Verbürgtes Recht
Korzilius, Heike
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(35-36) 31.08.15

Studie: Gesundheits-App statt Arztbesuch?
Krüger-Brand, Heike E.
Jeder sechste (16 Prozent) Deutsche kann sich vorstellen, dass Gesundheits-Apps den Arztbesuch ersetzen können.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(35-36) 31.08.15

Oettinger: Bei Gesundheitsdaten ist die höchste Datensicherheit zu gewährleisten
AERZTEBLATT.DE 31.08.15

Legaler Organhandel in Iran: Ein Jahresgehalt für eine Niere
Von Nina Weber
Weltweit benötigen weit mehr chronisch Kranke eine neue Niere, als es Organe von toten Spendern gibt. Ein einziges Land erlaubt, dass Menschen gegen Bezahlung ein Organ hergeben: Iran. Die Geschichte eines Spender-Empfänger-Paares.
SPIEGEL Online 31.08.15

Randnotiz: Alleinerziehend mit 65
Hibbeler, Birgit
Die Vierlinge der 65-jährigen Berlinerin Annegret R. sind aus dem Krankenhaus entlassen worden.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(35-36) 31.08.15

Fetales Kälberserum: Verdacht auf Betrug in großem Stil
Hibbeler, Birgit
Gefälschtes fetales Kälberserum soll in großen Mengen auf den europäischen Markt gekommen sein. Das Paul-Ehrlich-Institut sieht aber keine Gefahr für die Bevölkerung.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(35-36) 31.08.15


28. August 2015

Weltweite Studie: Länger leben, länger leiden
Von Irene Berres
Die Menschheit wird immer älter, doch das bezahlt sie mit einem hohen Preis. Eine aktuelle Studie zeigt, wie unterschiedlich die Lebenserwartung weltweit verteilt ist - und wie viel Zeit wir mit Krankheiten leben.
SPIEGEL Online 28.08.15

Bürokratie verursacht Kosten von mehr als vier Milliarden Euro
Berlin – Das Statistische Bundesamt beziffert die Bürokratiekosten im ambulanten Bereich auf 4,33 Milliarden Euro pro Jahr.
AERZTEBLATT.DE 28.08.15

Gesetzgeber muss Verfügbarkeit unverzichtbarer Arzneimittel sichern
Berlin - Angesichts von Lieferunterbrechungen des Krebsmedikaments Alkeran® (Wirkstoff: Melphalan) haben Ärzte und Apotheker wirksame Maßnahmen des Gesetzgebers gefordert, um die Verfügbarkeit von Arzneimitteln sicherzustellen:
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer (BÄK) 28.08.15

Israelischer Ärzteverband und Bundesärztekammer verabschieden gemeinsame Erklärung
Berlin – Ihre Kooperation und Freundschaft haben die Bundesärztekammer und die Israeli Medical Association (IMA) im Rahmen einer gemeinsamen Vorstandssitzung am 27. August in Berlin betont.
AERZTEBLATT.DE 28.08.15

Psychologie: Ergebnisse vieler Studien erweisen sich als unhaltbar
SPIEGEL Online 28.08.15

Gesundheitskarte für Flüchtlinge jetzt auch in NRW
AERZTEBLATT.DE 28.08.15

Gerichtshof: Italien darf Embryonenspende an Forschung verbieten
KATH.NET 28.08.15


27. August 2015

Wissenschaftlicher Dienst des Bundestages kritisiert Sterbehilfe-Gesetzentwürfe
Berlin ­ Im Herbst will der Deutsche Bundestag ein Gesetz zur Suizidbeihilfe verabschieden. Doch die Rechtsexpertin der Grünen, Katja Keul, hat den Wissenschaftlichen Dienst (WD) des Bundestages beauftragt, die Gesetzentwürfe zu überprüfen.
AERZTEBLATT.DE 27.08.15

Pflegezeit für Familien
Familie, Senioren, Frauen und Jugend/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/JOH) Der Stand der Umsetzung des am 1. Januar 2015 in Kraft getretenen Gesetzes zur besseren Vereinbarkeit von Familie, Pflege und Beruf (PflegeZG) ist Gegenstand einer Kleinen Anfrage (18/5752) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen.
HIB Heute im Bundestag 27.08.15

Menschen leben länger und in besserer Gesundheit
Seattle - Die Lebenserwartung der Menschen ist seit 1990 um mehr als sechs Jahre gestiegen, gleichzeitig ist der Anteil der durch Krankheit oder Tod verlorenen Jahre (DALY) gesunken.
AERZTEBLATT.DE 27.08.15

Ärztepräsident: Politik soll Hilfe für kranke Flüchtlinge regeln
AERZTEBLATT.DE 27.08.15

Montgomery fordert mehr Amtsärzte und Eingreifteams zur Behandlung von Flüchtlingen
Berlin - Der Präsident der Bundesärztekammer (BÄK), Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, hat mehr Personal und eine bessere Organisation der medizinischen Versorgung von Flüchtlingen durch staatliche Stellen gefordert.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer (BÄK) 27.08.15

Datenschutz-Grundverordnung: Datenschutzbeauftragte sehen erheblichen Nachbesserungsbedarf
AERZTEBLATT.DE 27.08.15


26. August 2015

Alle drei Sekunden erkrankt ein Mensch neu an Demenz
London – Neue Zahlen zur Epidemiologie von Demenzen hat die Dachorganisation Alzheimer’s Disease International in London herausgegeben.
AERZTEBLATT.DE 26.08.15

Körperliche Aktivität oder Nahrungs­ergänzungsmittel können Demenz nicht aufhalten
AERZTEBLATT.DE 26.08.15

Auch künftig Lebertranstransplantationen an der Uniklinik Erlangen
AERZTEBLATT.DE 26.08.15

Gefahren durch Biozide
Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit/Antwort
Berlin: (hib/JOH) Der Bundesregierung liegen keine wissenschaftlichen Untersuchungen vor, die einen gesicherten Zusammenhang zwischen biozidhaltigen Holzschutzmitteln als Nervengift und neurologischen Erkrankungen wie Alzheimer, Parkinson oder Multipler Sklerose belegen.
HIB Heute im Bundestag 26.08.15


25. August 2015

Patientenberatung soll unabhängig bleiben
Gesundheit/Antwort
Berlin: (hib/PK) Bei der gesetzlichen Patientenberatung ist nach Darstellung der Bundesregierung die unabhängige Hilfe auch künftig garantiert.
HIB Heute im Bundestag 25.08.15

Vergabeverfahren für Patientenberatung
Gesundheit/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/PK) Mit dem Vergabeverfahren für die gesetzliche Patientenberatung befasst sich erneut die Fraktion Die Linke in einer Kleinen Anfrage (18/5753). Mitglieder des Beirats der Unabhängigen Patientenberatung Deutschlands (UPD) hätten das Verfahren kritisiert und seien "entsetzt" über die Entscheidung, die erfolgreiche Arbeit der UPD zu beenden.
HIB Heute im Bundestag 25.08.15

Lauterbach verlangt Rückkehr zur Parität
Berlin – Der stellvertretende Fraktionschef der SPD im Bundestag, Karl Lauterbach, hat heute in Berlin gefordert, Arbeitgeber und Arbeitnehmer sollten die Beiträge zur gesetz­lichen Krankenversicherung (GKV) wieder vollständig paritätisch finanzieren.
AERZTEBLATT.DE 25.08.15

Gröhe: Belastungen für die Pflegeberufe abbauen
Düsseldorf – Fast ein Heimspiel für Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe: Von seinem Wahlkreis Neuss ist es nur ein kurzer Weg über den Rhein nach Düsseldorf, wo er gestern an der Veranstaltung „Betriebliches Gesundheitsmanagement in Pflege­einrichtungen“ der BKK Diakonie teilnahm.
AERZTEBLATT.DE 25.08.15

Grüne fragen nach Pflegeausbildung
Gesundheit/Kleine Anfrage
Berlin: (hib/PK) Die Kosten der geplanten Reform der Pflegeausbildung stehen im Mittelpunkt einer Kleinen Anfrage (18/5769) der Fraktion Bündnis 90/Die Grünen. Schon die vorgesehene Zusammenlegung der Pflegeberufe werde von Experten kritisiert.
HIB Heute im Bundestag 25.08.15

Viele Demenzpatienten haben keine Amyloid-Abla­gerungen im Gehirn
Phoenix – Ein Viertel aller Menschen, die an einer mittelschweren bis schweren Demenz erkrankt sind, haben gar keine ausgedehnten Amyloid-Ablagerungen im Gehirn. Dies kam in einer Studie in JAMA Neurology (2015; doi: 10.1001/jamaneurol.2015.1721) heraus.
AERZTEBLATT.DE 25.08.15

Chirurgen entnehmen Spenderniere in Schlüssellochtechnik
Tübingen – Ein neues Verfahren zum Entnehmen einer Spenderniere für Lebendtransplantationen hat die Universitätsklinik für Allgemeine, Viszeral- und Transplantationschirurgie des Universitätsklinikums Tübingen etabliert.
AERZTEBLATT.DE 25.08.15

Agrarminister Schmidt macht ersten Schritt für Genmais-Verbot
Bundesagrarminister Christian Schmidt wird Agrarkonzerne zum Verzicht auf die Vermarktung von in der EU zugelassenen Genmais auffordern. Damit kommt der CSU-Minister dem Verbot von gentechnisch veränderten Pflanzen in Deutschland einen Schritt näher.
EURACTIV.DE 25.08.15

Europäisches Patentamt weitet Geschäft mit Patenten auf Leben aus
Neues Patent auf Tomaten aus klassischer Züchtung erteilt
Ein Monopol auf spezielle Tomaten mit einem erhöhten Gehalt an gesunden Inhaltsstoffen, sogenannten Flavonolen wurde jetzt vom Europäischen Patentamt (EPA) an den Schweizer Konzern Syngenta vergeben. Das Patent umfasst die Pflanzen, das Saatgut und die Tomatenfrüchte. Das Patent EP1515600 beruht auf der Kreuzung von wilden Tomaten mit bereits gezüchteten Sorten. Die Pflanzen sind nicht gentechnisch verändert, sondern stammen aus der klassischen Zucht.
PRESSEMITTEILUNG No patents on seeds 25.08.15


24. August 2015

DGHO: Ärztlich assistierte Selbsttötung ist kein Fall für das Strafrecht
Köln – Vor dem Hintergrund der derzeit geführten Sterbehilfedebatte um die im Deutschen Bundestag vorgelegten vier Gesetzentwürfe fordert die Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie (DGHO) eine Versachlichung der Diskussion.
AERZTEBLATT.DE 25.08.15

Jeder Vierte offen für Roboter in der Pflege
AERZTEBLATT.DE 25.08.15

Vom Roboter gepflegt werden? Für jeden Vierten vorstellbar
Umfrage "ZukunftsMonitor" zeigt Einstellung der Deutschen zu Gesundheitstechnologien / Wanka: "Mit Bürgern dazu ins Gespräch kommen"
Roboter in der Pflege, Implantate für eine bessere Gedächtnisleistung – viele Deutsche haben wenige Berührungsängste, wenn es um visionäre Medizintechnik geht.
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Bildung und Forschung BMBF 24.08.15

Experten zweifeln Demenz-Epidemie in Europa an
Die Zahl der Menschen, die im Alter an Demenzerkrankungen leiden, bleibt in Westeuropa stabil – obwohl die Bevölkerung altert. Das berichten Forscher, die Studien aus fünf Ländern ausgewertet haben.
Von Wiebke Hollersen
WELT Online 24.08.15

Start der 20. Weltspiele der Organtransplantierten
Am 23. August 2015 fiel im argentinischen Mar del Plata der Startschuss für die 20. Weltspiele der Organtransplantierten. Eine Woche lang werden 2.000 Sportlerinnen und Sportler aus 69 Ländern dann eindrucksvoll die Bedeutung der Organspende hervorheben. Das Bundesministerium für Gesundheit unterstützt die deutsche Mannschaft.
PRESSEMITTEILUNG Bundesministerium für Gesundheit BMG 24.08.15

Mehr Babies in Deutschland: Zwischenhoch oder Trendwende?
Bekommen die Deutschen wieder mehr Kinder? Es ist jedenfalls eine erfreuliche Nachricht, die das Statistische Bundesamt dieser Tage mitzuteilen hatte: Mit rund 715.000 Geburten kamen 2014 rund 5% (33.000) Kinder mehr zur Welt als im Vorjahr.
Institut für Demographie, Allgemeinwohl und Familie e.V. 24.08.2015


22. August 2015

So viele Babys wie seit zehn Jahren nicht mehr
Deutschland verzeichnet deutliches Plus an Geburten. Zahl der Sterbefälle sinkt. Schwesig will Haushaltsmittel für den Kita-Ausbau verwenden
Von Sabine Menkens
DIE WELT 22.08.15


21. August 2015

Arzneimittelausgaben leicht gestiegen
AERZTEBLATT.DE 21.08.15

Arzneimittel für fünf Milliarden Dollar werden bis 2020 patentfrei
Berlin/Frankfurt – In den kommenden fünf Jahren werden in Deutschland Arzneimittel mit einem Umsatz von fünf Milliarden US-Dollar ihren Patentschutz verlieren.
AERZTEBLATT.DE 21.08.15

Gefälschte Zulassungen: BfArM nennt betroffene Arzneimittel
Bonn – Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) hat heute die Liste der Arzneimittel veröffentlicht, deren Zulassungen bis auf weiteres ruhen und die daher ab heute nicht mehr verkehrsfähig sind.
AERZTEBLATT.DE 21.08.15

Bundesärztekammer fordert Gesundheitskarte für alle Flüchtlinge
AERZTEBLATT.DE 21.08.15

Montgomery: Ärzte behandeln alle Menschen gleich
Berlin - „Für uns als Ärzte ist es bedeutungslos, woher ein Mensch kommt. Wir behandeln alle Menschen nach den gleichen Kriterien und wir wollen allen die gleiche Qualität zukommen lassen.“ Das erklärt Prof. Dr. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer, in Anbetracht der hohen Zahl von Flüchtlingen, die in Deutschland Schutz suchen.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 21.08.15

Babys im Boom
In Deutschland werden so viele Kinder geboren wie seit Jahren nicht - und mehr, als alle Experten zuvor erwartet hatten. Doch wie lange hält dieser Trend an?
Von Anna Fischhaber, Thomas Öchsner
SUEDDEUTSCHE.DE 21.08.15

Mehr Geburten - aber nicht genug
Von Karl Doemens
Die Geburtenrate in Deutschland steigt, aber langfristig braucht es Zuwanderung für eine stabile Quote. Und zwischen den Bundesländern gibt es große Unterschiede.
FRANKFURTER RUNDCHAU 21.08.15

Deutschland: So viele Babys wie seit 13 Jahren nicht
SPIEGEL Online 21.08.15

Mehr Geburten und weniger Sterbefälle im Jahr 2014
Wiesbaden – Im Jahr 2014 wurden in Deutschland 715 000 Kinder lebend geboren. Wie das Statistisches Bundesamt (Destatis) nach vorläufigen Ergebnissen weiter mitteilt, waren das 33 000 Neugeborene oder 4,8 % mehr als im Jahr 2013 (682 000).
PRESSEMITTEILUNG Statistisches Bundesamt (Destatis) 21.08.15

USA: Kongress untersucht Verbindung von Obama zu Planned Parenthood
Ein Untersuchungsausschuss befragt derzeit die Abtreibungsorganisation und auch die Obama-Administration.
KATH.NET 21.08.15

Streit in Polen um Gesetz zur künstlichen Befruchtung
Polens Bischöfe drängen Politiker zum Verzicht auf Sakrament
DOMRADIO 21.08.15

München wirbt Münsters Stammzellen-Projekt ab
Bayern stellt 15 Millionen Euro in Aussicht
Das weltweit beachtete Stammzellen-Projekt Care des münsterischen Professors Schöler soll nun in München statt Münster als Forschungszentrum etabliert werden. Die bayerische Landesregierung will eine Landesförderung über 15 Millionen Euro im Gegensatz zu NRW zusagen.
Von Ralf Repöhler
WESTFÄLISCHE NACHRICHTEN 21.08.15

FTO-Gen: Forscher entdecken Hauptschalter der Adipositas in Vorläufer-Fettzellen
Boston – Einer einzelnen Punktmutation im FTO-Gen verdankt fast die Hälfte aller Europäer eine Neigung zur Adipositas.
AERZTEBLATT.DE 21.08.15


20. August 2015

Gesetzentwürfe zur Sterbehilfe: Ärztlich assistierte Selbsttötung ist kein Fall für das Strafrecht
Berlin – Vor dem Hintergrund der derzeit intensiv geführten Sterbehilfe-Debatte um die im Deutschen Bundestag vorgelegten vier Gesetzentwürfe fordert die DGHO Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. eine Versachlichung der Diskussion.
PRESSEMITTEILUNG (IDW) Deutsche Gesellschaft für Hämatologie und Medizinische Onkologie e.V. DGHO 20.08.15

Studierende fordern mehr Praxisnähe während des Medizinstudiums
Berlin – Der Hartmannbund fordert eine größere praktische Ausrichtung des Medizinstudiums. Das geht aus einem Positionspapier des Verbandes hervor, das auf einer Umfrage unter den Medizinstudierenden im Hartmannbund beruht.
AERZTEBLATT.DE 20.08.15

Organspende: Gespanntes Warten auf BGH-Urteil
In München und Leipzig stehen Ärzte unter Anklage, denen Manipulationen im Zusammenhang mit Organtransplantationen vorgeworfen werden.
Ärzte Zeitung, 20.08.15

'Die Beine des abgetriebenen Kindes baumelten aus dem Container'
Organbeschaffungstechnikerin sah Herzschlag bei abgetriebenem Kind und wurde zur Gehirnentnahme aufgefordert - Nach weiteren schockierenden Enthüllungsvideos kündigt die Organverkaufsfirma „StemExpress“ ihre Zusammenarbeit mit „Planned Parenthood“.
KATH.NET 20.08.15

Umfrage: Europäer gegenüber Robotern immer skeptischer eingestellt
Roboter spielen in der EU eine immer wichtigere Rolle: Sie werden nicht nur in der Produktion eingesetzt, sondern auch in der Gesundheitspflege. Die Europäer stehen ihnen aber immer misstrauischer gegenüber, wie eine Eurobarometer-Umfrage zeigt. EurActiv Brüssel berichtet.
EURACTIV.DE 20.08.15

Forschung: Risikobewertung von Nanomaterialien in der Umwelt
Sulzbach – Zur Abschätzung des Risikos synthetischer Nanomaterialien auf Mensch und Umwelt ist im Oktober 2014 das Forschungsprojekt „NanoUmwelt - Risikoanalyse synthetischer Nanomaterialien in der Umwelt“ gestartet.
AERZTEBLATT.DE 20.08.15

Manipulation: Wissenschaftsverlag zieht 64 Studien zurück
Von Martin Scheufens
Agenturen haben offenbar die Begutachtung wissenschaftlicher Studien manipuliert: Ihre Mailadressen führten nicht zu Forschern, sondern zu Fälschern. Ein Fachverlag zieht die Studien zurück.
SPIEGEL Online 20.08.15

„Wir schätzen das Risiko für die Bevölkerung als sehr gering ein“
Köln – Das Paul-Ehrlich-Institut (PEI) hat Entwarnung gegeben, was die Gefährdung durch fetales Kälberserum (FKS) im aktuellen Fälschungsskandal angeht.
AERZTEBLATT.DE 20.08.15

Kanadischer Pharmakonzern kauft Hersteller der Lustpille für Frauen
AERZTEBLATT.DE 20.08.15

Patienten steuern Gehhilfe über ihre Hirnströme
AERZTEBLATT.DE 20.08.15

Stammzelltherapie statt Transplantation bei Leberinsuffizienz
Zum ersten Mal gelang es Forschern in einem lebendigen Tier die Organfunktion einer schwer geschädigten Leber durch die Transplantation von im Labor generierten Stammzellen wiederherzustellen.
ESANUM.DE 20.08.15


19. August 2015

Stellungnahme: Indikationsstellung muss auf Patientenwohl bezogen sein
Medizinische Indikationsstellung und Ökonomisierung
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 19.08.15

Die Wirkung von „Viagra für die Frau“ ist umstritten
FDA lässt Sexpille Addyi zu
Von Hartmut Wewetzer
In den USA kommt erstmals eine Sexpille für Frauen auf den Markt. Doch Kritiker bezweifeln den Nutzen des Wirkstoffs. Sie wittern eine pharmagesteuerte Kampagne.
TAGESSPIEGEL 19.08.15

Gefährliche Nebenwirkungen
„Viagra für Frauen“ in den USA zugelassen
TAZ 19.08.15

FDA lässt „Libido-Pille“ für Frauen zu
Silver Spring - Die US-Arzneibehörde FDA hat dem Drängen von Lobbyisten nachgegeben und einen ursprünglich als Antidepressivum entwickelten Wirkstoff zur Behand­lung von sexuellen Appetenzstörungen von Frauen („Hypoactive Sexual Desire Disor­der“, HSDD) zugelassen.
AERZTEBLATT.DE 19.08.15

Planned Parenthood whistleblower tells how doctor showed her an aborted fetus's heart beating before she was told to cut its head open and remove the brain
Holly O'Donnell worked harvesting fetal tissue before turning whistleblower
DAILYMAIL.CO.UK 19.08.15

„Nicht alle Kinderärzte achten auf die Zeichen von FASD“
Köln – Schätzungen zufolge werden in Deutschland 8.000 bis 10.000 Kinder mit einer Fetalen Alkoholspektrumstörung (FASD) geboren. Damit ist FASD die häufigste angeborene Behinderung in diesem Land.
Fünf Fragen an Michael Klein, Katholische Hochschule Nordrhein-Westfalen
AERZTEBLATT.DE 19.08.15

Künstliche Organe: Das Gehirn wächst, aber wo bleibt die Intelligenz?
FAZ.NET 19.08.15

Stammzellforschung: Minigehirne aus der Petrischale
Künstliche Organe im Miniaturformat lehren Biologen viel über die menschliche Entwicklung. Wie viel Potenzial steckt wirklich in diesen so genannten Organoiden?
Cassandra Willyard
SPEKTRUM.DE 19.08.15

Wie der programmierte Zelltod funktioniert
Tübingen – Wenn Zellen überaltert oder stark geschädigt sind, können sie über die sogenannte Apoptose ihren eigenen Abbau einleiten – ein Mechanismus, der bei Krebszellen häufig ausbleibt.
AERZTEBLATT.DE 19.08.15

Retina-Implantate für Blinde: Und es ward Licht
Von Christian Heinrich
Nach Jahren der Blindheit können sie wieder Gesichter erkennen oder sogar Texte lesen: Menschen erhalten dank Retina-Implantaten einen Teil ihres Sehvermögens zurück.
SPIEGEL Online 19.08.15


18. August 2015

Regierung gegen Sterbehilfe-Zwang
Die Basler Regierung will keine gesetzlichen Vorschriften zur Sterbehilfe.
20MIN.CH 18.08.15

Schweiz: Regierung gegen Sterbehilfe-Zwang in Basler Spitälern und Heimen
Staatlich unterstützte Spitäler, Alters- und Pflegeheime sollen in Basel-Stadt nicht per Gesetz verpflichtet werden, Sterbehilfeorganisationen Zugang zu ihren Patienten zu gewähren.
SRF.CH 18.08.15

Organspende: Der mühsame Weg aus dem Tief
Die Organspende erholt sich langsam von den Skandalen. Die Zahlen für 2015 lassen Hoffnung aufkeimen, dass eine Trendwende geschafft sein könnte. Vieles hat sich verbessert, finden Ärzte. Patientenschützer sehen dagegen noch dunkle Löcher.
Von Julia Frisch
Ärzte Zeitung, 18.08.15

EU: Gezielte Angriffe auf Krankenhäuser in Syrien
AERZTEBLATT.DE 18.08.15

Roland Berger: Auswirkungen der Qualitätsoffensive im Krankenhaus sind offen
Berlin – Die Unternehmensberatung Roland Berger schlägt in einer heute veröffent­lichten Studie Maßnahmen vor, mit denen die geplante qualitätsorientierte Vergütung an Krankenhäusern in das deutsche Gesundheitssystem eingeführt werden könnte.
AERZTEBLATT.DE 18.08.15

Forschungskooperationen: Vertrag zwischen Uni und Bayer bleibt unter Verschluss
AERZTEBLATT.DE 18.08.15

Pharmanahe Forschung: Uni Köln und Bayer dürfen Vertrag geheim halten
Von Armin Himmelrath
Wie private Geldgeber die Forschung an deutschen Unis beeinflussen, ist undurchsichtig - und wird es wohl auch bleiben. Ein Gericht entschied: Die Uni Köln darf ihren Geheimvertrag mit dem Pharmariesen Bayer weiter unter Verschluss halten.
SPIEGEL Online 18.08.15

Generische Medikamente: EU und Indien wollen Streit beilegen
EURACTIV.COM 18.08.15

Müttersterblichkeit in ärmsten Staaten um Vielfaches höher
AERZTEBLATT.DE 18.08.15

Auch Arkansas und Utah beenden Unterstützung für 'Plannend Parenthood'
Zwei weitere US-Bundesstaaten entziehen nach den Skandalen rund um den Verkauf von Teilen von ungeborenen Kindern der Abtreibungsorganisation "Planned Parenthood" die Steuergelder
KATH.NET 18.08.15


17. August 2015

Österreich: Justizminister gegen Lockerung des Sterbehilfeverbots
KATH.NET 17.08.15

Deutsche Krebshilfe: Fokus Palliativmedizin
Richter-Kuhlmann, Eva A.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Korruption: Kein Spezialgesetz für Ärzte
Beerheide, Rebecca
Eine wichtige Forderung der Ärzteschaft wurde von der Bundesregierung im neuen Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen umgesetzt: Es zielt nicht allein auf Vertragsärzte. Auch Kooperationen werden geschützt.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Interview mit Prof. Dr. med. Frank Ulrich Montgomery, Präsident der Bundesärztekammer: „Es fehlt eine Liste für die Kitteltasche“
Beerheide, Rebecca
Mehr Transparenz und klare Regeln für Kooperationen: Die Bundesärztekammer begrüßt viele der Änderungen im Kabinettsentwurf zum Korruptionsgesetz im Gesundheitswesen.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Korruption im Gesundheitswesen - Montgomery: Ärzte müssen wissen, was erlaubt ist und was nicht
Berlin - Die Bundesregierung hat im neuen Gesetz zur Bekämpfung von Korruption im Gesundheitswesen eine wichtige Forderung der Bundesärztekammer umgesetzt.
PRESSEMITTEILUNG Bundesärztekammer 17.08.15

Ärztliche Diagnosen: Kritik an Einflussnahme von Krankenkassen
Osterloh, Falk
Das Bundesversicherungsamt (BVA) hat die Praxis einzelner gesetzlicher Krankenkassen gerügt, niedergelassene Ärzte dazu zu bewegen, Diagnosedaten nachträglich zu ändern.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Medizinische Indikationsstellung und Ökonomisierung: Indikation als Kernstück der ärztlichen Identität
Klinkhammer, Gisela
Die Zielsetzung ärztlichen Handelns darf nicht in ein ökonomisch orientiertes Handeln umdefiniert werden, fordert die Bundesärztekammer in einer Stellungnahme.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

„Die Indikation als Kernstück der ärztlichen Identität“
Köln – Giovanni Maio befürchtet, dass Ärzte durch ökonomische Anreize dazu verleitet werden könnten, die Bedeutsamkeit einer sorgsamen Indikation zu unterschätzen.
5 Fragen an Prof. Dr. med. Giovanni Maio, Institut für Ethik und Geschichte der Medizin an der Universität Freiburg
AERZTEBLATT.DE 17.08.15

Opposition: Gröhe muss Unabhängigkeit der Patientenberatung sichern
AERZTEBLATT.DE 17.08.15

Gesundheitsgefährdung durch viele Chemikalien weiterhin unklar
Berlin/Dessau – Das Gefährdungspotenzial vieler wirtschaftlich wichtiger Chemikalien ist weiterhin unklar.
AERZTEBLATT.DE 17.08.15

Gesetzliche Krankenkassen: Kopfschütteln
Maibach-Nagel, Egbert
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Versorgung von Flüchtlingen: Weniger kostet mehr
Hillienhof, Arne
Die Flüchtlingszahlen in Deutschland steigen. Während die Politik um angemessene Unterbringungsmöglichkeiten ringt, ist die medizinische Versorgung der Asylsuchenden noch nicht ausreichend geregelt.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Schweiz: Ja zum elektronischen Patientendossier
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Versicherungen: Fitness-Kontrolle per App
Beerheide, Rebecca
Immer mehr Menschen überprüfen ihre Gesundheitsdaten per Smartphone-App oder lassen sich von einem Fitnessarmband zu mehr Sport motivieren. Krankenkassen und Versicherungen wittern hier ein neues Geschäftsfeld.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Gesundheitsinformationen: Google als Anbieter eigener Inhalte
Koch, Klaus; Thranberend, Timo
Über seine Rolle als Suchwerkzeug hinaus will der Internetkonzern künftig selbst Gesundheitsthemen aufbereiten und online bereitstellen.
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Uniklinik Freiburg nutzt neue App für klinische Studien
AERZTEBLATT.DE 17.08.15

Zweiter Weltkrieg: Mediziner auf Raubzug
Gutsul, Nazarii; Kleinmanns, Jan; Schmidt, Mathias
Die Rolle der Mediziner beim Kunst- und Kulturraub der Nationalsozialisten im Zweiten Weltkrieg
Deutsches Ärzteblatt 2015; 112(33-34), 17.08.15

Handlungsempfehlung zum Umgang mit Suchtkrankheit im Alter
Köln – Handlungsempfehlungen für Pflegekräfte zum Umgang mit suchtkranken Bewohnern von Altenpflegeeinrichtungen haben Wissenschaftler der Katholischen Hochschule Nordrhein-Westfalen (KatHO NRW) vorgestellt.
AERZTEBLATT.DE 17.08.15

„Mehr Mut, einfach zu helfen“
Interview zu Demenz
Die Psychologin Brigitte Harth über den Umgang mit Dementen im Alltag.
Von Jutta Rippegather
FRANKFURTER RUNDCHAU 17.08.15

„Ich will solche Leute hier nicht haben“
Von Andrea Rost
Demenzkranke benehmen sich hin und wieder eigenartig - und sind deshalb unerwünscht in manchen Geschäften. Für Angehörige wird das Einkaufen da schon mal zu einem Spießrutenlauf. Die Stadt Eschborn bietet Schulungen für Mitarbeiter von Unternehmen an.
FRANKFURTER RUNDCHAU 17.08.15

Vierlinge von 65-Jähriger dürfen bald nach Hause
Berlin – Rund drei Monate nach ihrer Geburt können die Vierlinge der Berlinerin Annegret R. bald die Klinik verlassen.
AERZTEBLATT.DE 17.08.15

Verhandlungstermin am 8. Oktober 2015 in Sachen I ZR 225/13 (Werbung für Eizellspende)
PRESSEMITTEILUNG Bundesgerichtshof BGH 17.08.15


16. August 2015

Vaters letzter Wille
Ein 90-jähriger Mann will sterben und bittet seinen Sohn um Hilfe. Sie bereiten seinen Selbstmord akribisch vor und treffen doch auf ungeahnte Widerstände. von Elisabeth Niejahr
DIE ZEIT Nr. 31/2015 16.08.15

Gesetzesänderung für Patientenberatung gefordert
Obwohl es dabei oft um sie selbst geht, dürfen Krankenkassen mitentscheiden, wer die Unabhängige Patientenberatung übernimmt. Ein Unding, sagen Oppositionspolitiker und fordern eine Gesetzesänderung.
Von Anja Ettel, Tobias Kaiser
WELT Online 16.08.15

Falsch verbunden
Von Tobias Kaiser
Ausgerechnet eine Firma, die für Krankenkassen und Pharmakonzerne tätig ist, könnte den Auftrag bekommen, Patienten zu beraten. Die Opposition will eine Gesetzesänderung
WELT AM SONNTAG 16.08.15

Emily schafft das!
Familie M. wollte trotz ärztlichem Rat keine Abtreibung – Christen, die sich gegen Abtreibung entscheiden, erleben dann oft, dass sie ihr Kind nie missen wollen.
Von Klaus Rösler (idea)
KATH.NET 16.08.15

Weiter zu Artikel vom 01.-15. August 2015

zurück zur Pressespiegel-Übersicht